Startplatz verloren – Setzplatz gewonnen

Holten sich einen Pokal für den 3. Platz im B-Turnier: Christian Schache (Jena), Laura Schneider (Horken-Kittlitz) und Michael Bosold (HRC)
Holten sich einen Pokal für den 3. Platz im B-Turnier: Christian Schache (Jena), Laura Schneider (Horken-Kittlitz) und Michael Bosold (HRC)
Mit einem Startplatz weniger, aber dafür einem Setzplatz für das nächste Jahr kehren die vier PV Ost-Teams von der DM Triplette aus Karlsruhe zurück. Den längsten Weg im A schaffte das Team Ost 01 mit Stefan Lauche/Patrick Lehmann/Richard Wendt, die mit einer gewonnenen Barrage den Poule überstanden und das erste KO-Spiel mit 13:11 für sich entscheiden konnten. In der zweiten KO-Runde trafen sie auf Albinx Raux, der gemeinsam mit seinem Team wohl eine so starke Legeleistung ablieferte, dass Ost 01 den Kürzeren zog. Trotzdem bleibt ein super 17. Platz im A-Turnier – dazu großen Gückwunsch! Einen solchen Platz erreichte übrigens auch der PV Ost-Spieler David Mielchen (Halle), der als NRW 30 an den Start ging. Ost 02 mit Paul Förster/Benjamin Müller/Fethi Aouissi hatte im Poule leider zwei Niederlagen, spielte sich dann aber im B-Turnier bis zum Viertelfinale. Dort wurden sie von „Ostkiller“ Hery Andrianavalona aus Hamburg gestoppt, dessen Team vorher schon Ost 03 Andreas Endler/Hannes Blechinger/Jens Riedel aus dem B-Turnier warf. Die dritte Kerbe konnten sich die Hamburger dann im B-Halbfinale gegen Ost 04 Laura Schneider/Christian Schache/Michael Bosold ins Holz schnitzen. Trotzdem ein hervorragender dritter Platz – Glückwunsch! Zur nächsten DM Triplette 2016 hat der PV Ost damit drei Startplätze, von denen einer durch ein gesetztes Team (Stefan/Patrick/Richard) belegt ist.

Kommentare sind abgeschaltet.