Offene Sichtung am 18. Oktober in Dresden

Kugelprotokoll: Zahlen lügen nicht ... auch wenn sie selbstverständlich  nur ein Teil des Gesamtbilds eines Spielers sind!
Kugelprotokoll: Zahlen lügen nicht … auch wenn sie selbstverständlich nur ein Teil des Gesamtbilds eines Spielers sind!
Wie im Frühjahr angekündigt, führt der PV Ost auch in diesem Jahr wieder eine „Offene Sichtung“ durch. Anmelden können sich ambitionierte Spielerinnen und Spieler, die wissen wollen, welches Leistungsniveau sie unter einer Drucksituation erreichen können. Zur Sichtung werden hauptsächlich Ateliers gespielt und protokolliert, darüber hinaus auch Spiele mit Kugelprotokoll absolviert. Interessierte Spieler können hier ihren Leistungsstand testen und Tipps für ihre weitere Entwicklung erhalten. In größeren Landesverbänden, die über eine Leistungs- und Kaderstruktur verfügen, dienen solche offenen Sichtungen auch dazu, motivierten Spielerinnen und Spielern, die den Kaderbeauftragten noch nicht aufgefallen sind, eine Chance zur Präsentation zu geben.

Nun hat unser Landesverband keine Kaderstruktur, doch wir haben in den letzten Jahren insbesondere mit Blick auf die Vorbereitung des Länderpokals ein paar solcher Elemente entwickelt (Trainings, Sichtungen, Vorbereitung). Und da am Ende immer der Sportwart (bzw. derzeit die Sportwartin 🙂 ) eine Auswahl über die Teilnehmer zum Länderpokal zu treffen hat, soll die offene Sichtung diesen Auswahlprozess mit unterstützen. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt, der Teilnahmebeitrag beträgt 10,00 EUR p.P. (für Material und Verpflegung). Die Anmeldung erfolgt bitte bis zum 15.10.2015 per Mail an sport@petanque-ost.de. Die Mindestteilnehmerzahl zur Durchführung der Maßnahme liegt bei 8 Spielerinnen und Spielern. Im vergangenen Jahr nahmen 16 Spielerinnen und Spieler an der Maßnahme teil. (Wer von den 16 Lust hat, erneut teilzunehmen, um seine Entwicklung ablesen zu können – feel free, die Kugelprotokolle vom letzten Mal sind alle noch vorhanden, so dass verglichen werden kann.)

Für die Vorbereitung des Länderpokals 2016 gelten die bisherigen Grundlagen nach wie vor (Zitat Homepage 2015):
————————————————————–
Seit einigen Jahren nimmt der PV Ost kontinuierlich am Länderpokal des DPV teil. Dieses Turnier ist ein Mannschaftswettbewerb der Landesverbände und findet am Wochenende der 9. KW eines jeden Jahres statt. Jeder Landesverband tritt mit fünf Teams (Tripletten) an: Senioren I, Senioren II, Damen, Espoirs und Jugend. Insgesamt sind so fünf mal vier Spielerinnen und Spieler (Triplette mit Auswechsler) pro Landesverband am Start. Üblicherweise schicken die Verbände ihre Landeskader zu diesem Wettbewerb. Eine solche Kaderstruktur existiert im PV Ost noch nicht, wird aber schrittweise aufgebaut.

Zuständig für die Auswahl der Spielerinnen und Spieler ist der Sportwart. Für die Auswahl ist eine Vielzahl von Kriterien ausschlaggebend:


Kriterien für Auswahl

  • technische Fähigkeiten (Beherrschung von Wurf- und Schussvarianten, Lege-/Trefferquote, Erfüllung gestellter Aufgaben)
  • taktische Fähigkeiten (Erkennen taktischer Notwendigkeiten, Anpassungsfähigkeit an verschiedene Spielverläufe)
  • mentale Fähigkeiten (Verarbeiten äußerer Einflüsse, Konzentration, Beherrschung, Rückstände aufholen, Vorsprünge verteidigen, Druck standhalten)
  • Teamfähigkeit (Akzeptanz der Partner, soziales Verhalten, Fähigkeit zur Selbstkritik)
  • Motivationslage (Teilnahme an Landesmeisterschaften, Teilnahme an Turnieren in und außerhalb des PV Ost)
  • sportliche Erfolge
  • Platzierung in der PV Ost-Rangliste
  • Verfügbarkeit zu Vorbereitungsterminen und zum Länderpokal selbst
  • Passfähigkeit mit den anderen ausgewählten Spielern

Organisatorische Anforderungen

  • Verfügbarkeit am 04.03.2016 bis 06.03.2016 (Abreise Freitag 10:00 Uhr)
  • Teilnahme an Vorbereitungsmaßnahme im Januar/Februar 2016 (noch ohne Termin)
  • Lizenz für den PV Ost im Jahr 2016

Mannschaft Länderpokal 2015

  • Senioren I: Richard Wendt, Stefan Lauche, Patrick Lehmann, Benni Müller
  • Senioren II: Jens Riedel, Tom Tschintscharadse, Andreas Endler, Veikko Dähne
  • Damen: Antje Müller, Mandy Zettler, Karla Kopitzsch, Sabine Friedel
  • Espoirs: Hannes Blechinger, Paul Förster, Philip Hellriegel, Devin Zimmermann
  • Jugend: Leonie Fröhlich, Arend Köhn, Anne Fee Seifert

Mannschaft Länderpokal 2014

  • Senioren I: Richard Wendt, Stefan Lauche, Torsten Hubel, David Möller
  • Senioren II: Jens Riedel, Gerald Adler, David Mielchen, Bastian Pelz
  • Damen: Laura Schneider, Mandy Zettler, Karla Kopitzsch, Sabine Friedel
  • Espoirs: Hannes Blechinger, Jan Gosch, Philip Hellriegel
  • Jugend: Leonie Fröhlich, Arend Köhn, Richard Zinke, Lennard Köhler

Mannschaft Länderpokal 2013

  • Senioren I: Torsten Hubel, Patrick Lehmann, Richard Wendt, Stefan Lauche
  • Senioren II: Gundolf Henschel, Michael Kitsche, Jens Riedel, Christian Schache
  • Damen: Carolin Wienrich, Mandy Zettler, Karla Kopitzsch, Sabine Friedel
  • Espoirs: Laura Schneider, Hannes Blechinger, Finn Kappler, Jan Gosch
  • Jugend: Ali Tahar-Mansour, Sebastian Junique, Simon Unger (LV Berlin)

Mannschaft Länderpokal 2012

  • Senioren I: Heiko Plötz, Albert Wendt, Peter Adrian, Christian Schache
  • Senioren II: Laurent Brizard, Michael Kitsche, Jens Riedel, Bastian Pelz
  • Damen: Regina Stehr, Mandy Zettler, Sabine Friedel, Carolin Wienrich
  • Espoirs: Johann Kalies, Jan Gosch, Marc Strache
  • Jugend: Finn Kappler, Laura Schneider, Noah Richter, Florian Peschke

Mannschaft Länderpokal 2011

  • Senioren I: Stefan Lauche, Bastian Wienrich, Heiko Plötz, Hartmut Lohß
  • Senioren II: Torsten Hubel, Peter Adrian, Ingo Wonsack, Heiko Kastner
  • Damen: Sabine Friedel, Kristin Preißler, Carolin Wienrich, Ruth Skala
  • Espoirs: Johann Kalies, Mike Hoffmann, Patrick Lehmann
  • Jugend: Laura Schneider, Finn Kappler, Florian Peschke, Jan Gosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*