Bericht von der Deutschen Meisterschaft 2:2 in Rockenhausen

Die drei PV Ost-Teams auf der DM mit Step, Benny, Micha, Jens, Heiko und Johann
Die drei PV Ost-Teams auf der DM mit Step, Benny, Micha, Jens, Heiko und Johann
[Bericht von Benjamin Müller] Am 21./22. Mai fand in Rockenhausen in der Pfalz die 36. DM Doublette statt. Die Anreise am Freitag erfolgte einmal quer durch Deutschland. Für den PV Ost waren Jens & Micha (Ost01), Step & Benny (Ost02) sowie Heiko & Johann(Ost03) in die Pfalz gereist.

Der Empfang am Freitagabend im Boulodrôme der Boule-Freunde „Le Cochonnet“ 1986 war standesgemäß. Mit Live-Musik, Grillgut und einem gut bestückten Getränkewagen wurde das 30-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Unter Flutlicht wurde noch die eine oder andere Kugel geworfen, bevor es in die Unterkünfte ging.

Am Samstag war eine Stunde früher als sonst, bereits 9 Uhr, Einschreibeschluss. Dadurch konnte mit den Partien bereits 10 Uhr begonnen werden. Saar09, NRW07 und NRW05 hießen die Gegner der PV-Ost Teams nach der Auslosung. Es warteten also starke Gegner wie die Lubitz-Brüder oder Kader-Spieler Moritz Rosik. Kurz und knapp, alle drei Ost Teams haben das erste Spiel jeweils 8:13, 3:13 und 0:13 verloren.

Nun hieß es Zähne zusammen beißen und zeigen was man kann. Denn wir wollten mindestens den dritten Startplatz verteidigen und einen weiteren hinzugewinnen. Leider ging auch das zweite Spiel von Ost03 verloren. Ost01 entschied Runde 2 äußert knapp mit 13:12 für sich. Souveräner gewann Ost02 mit 13:3. Ost01 und Ost02 hatten also noch die Möglichkeit durch einen Sieg in der Barrage im Turnier zu bleiben und Startplätze für den Verband holen.

Für Ost02 hieß der Gegner erneut Lubitz. Man konnte und wollte die Revanche für das erste Spiel. Und es gelang. Durch überzeugende Lege- und Schusskugeln wurde das Spiel mit 13:4 gewonnen. Startplatz und weiter in die K.O.-Runde!!! Für Ost01 hieß der Gegner NRW04, der anstatt zu spielen, lieber noch eine halbe Stunde am Bierwagen verbrachte. Äußerst unangenehm und für eine solche Veranstaltung unwürdig. Zu allem Überfluss mussten sich Jens & Micha auch noch 8:13 geschlagen geben.

Damit erreichte nur ein Team die nächste Runde. Im 1/32 trafen Step & Benny auf ein Team aus NRW. Das Duell war auf Augenhöhe. Beide Teams hatten gute und schwache Aufnahmen. Am Ende verlor Ost02 leider knapp mit 11:13.

Ost01 und Ost03 traten im B-Turnier an. Hier kam Ost01 durch einen Sieg im 1/32 und ein Freilos im 1/16 ins 1/8-Finale wo eine klare Führung leider verspielt wurde. Für Ost03 war bereits im 1/32 Schluss.

Für die Boule-Freunde „Le Cochonnet“ gibt es ein großes Kompliment für die Organisation und Durchführung der Deutschen Meisterschaft. Eine schöne Anlage, lecker-günstige Verpflegung und super nette Menschen haben einen guten Eindruck bei uns hinterlassen.

Einwerfen

IMG-20160520-WA0004

IMG-20160520-WA0007

Ein Kommentar zu “Bericht von der Deutschen Meisterschaft 2:2 in Rockenhausen

  1. Eine halbe Stunde am Bierwagen. Wurde dieser Vorgang wenigstens von einem Schiedsrichter beaufsichtigt? Damit die nichts verschütten?

Schreibe einen Kommentar zu Oliver Baer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*