Guter Kurs bei der Jugend- und Espoirs-DM

Während „die Alten“ im bayrischen Furth im Wald um Meistertitel rangen, maß sich am vergangenen Wochenende der Nachwuchs bei der Deutschen Jugend- und Espoirsmeisterschaft auf der hessischen Tromm. Mit einer Rekordzahl von insgesamt 16 Spielerinnen und Spielern ging der PV Ost an den Start – auch Dank der großartigen Unterstützung der Landesverbände Berlin und Nord, die einige unserer Jugendlichen in ihre Teams aufnahmen, um eine Mitfahrt zu ermöglichen.

Die Spieler aller Altersklassen bei der DM Jugend und Espoirs. Den PV Ost findet man hinten links und auch ein bisschen zwischendrin mit Berlin und Nord ... :-)
Die Spieler aller Altersklassen bei der DM Jugend und Espoirs. Den PV Ost findet man hinten links und auch ein bisschen zwischendrin mit Berlin und Nord … 🙂
In der Altersklasse Minime gelang Talena gemeinsam mit ihren Berliner Mitspielerinnen Livia und Gwendolin im letzten Jahr der Sieg im B-Turnier. Dieses Mal wurden Gwenni und Livia durch Eric Fritsch verstärkt und gemeinsam spielten sich die drei nicht nur ins A-Turnier, sondern holten sich dort sogar den dritten Platz! Auch im A-Turnier mit richtig guter Spielleistung tummelten sich unsere Espoirs Aylin Krutzki, Jan Gosch und Philipp Hellriegel – Respekt! Arend Köhn, Philipp Glöß und Atalie Iotchev holten sich in der Vorrunde ebenfalls zwei Siege, die aber in der Cadet-Altersklasse „nur“ zum B-Turnier führten, ebenso unser Junioren-Team Patricia Stehr, Leonie Fröhlich und Dinh Thi Vu (bei denen mit zwei knappen 12:13-Niederlagen deutlich mehr drin gewesen wäre!). Unter Berliner Flagge spielten Talena Thielecke, Benni Hadzic und Theo Debitz – ebenfalls zweimal siegreich. Mit Justin und Claas aus dem hohen Norden ging Fabio Trampler an den Start, auch hier konnten zwei Siege verbucht werden, ebenso gewann Chantal Krutzki mit ihrem Berliner Team Michelle und Can zwei Spiele. Immer dabei als hervorragender (nichtspielender) Motivations-Trainer: Moritz De Nardi. Für alle war die samstägliche Vorrunde richtig gut gelaufen, so dass auch der am Nachmittag einsetzende Regen die Stimmung nicht trüben konnte. Der fiel die ganze Nacht, so dass der nun völlig andere Boden am Sonntag wohl fast allen Teams ordentlich zu schaffen machte. Die KO-Runden jedenfalls überstanden nur Eric, der sich ja dann den dritten Platz im A holte und Talena, Benni und Theo, die so im B-Turnier auf dem Bronzetreppchen landen. Für alle anderen gab es zwar keinen Pokal, dafür aber eine dann doch zu vertretbarer Zeit angetretene Heimreise 🙂 Ein großer Dank geht an die Eltern, die uns wieder einmal ihren Nachwuchs anvertraut haben, an Andreas Endler, Stephan Weigel, Vincent Drews, Tiddel Häusler und Sabine Friedel, die als Betreuer dabei waren und an alle Kiddies, die eben nicht nur gut gespielt haben, sondern auch ein wunderbares Team waren, das gemeinsam ein zwar feuchtes, aber trotzdem tolles Wochenende verbrachte.

Ein Kommentar zu “Guter Kurs bei der Jugend- und Espoirs-DM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*