Liga-Ergebnisse nun endlich vollständig

Auch wenn am letzten Liga-Spieltag im September vor Ort schon alles gerechnet wurde, hat es ein wenig gedauert, die Zahlen zu Papier zu bringen. Hier sind nun endlich die Schlusstabellen und die gesamten Ergebnisse der Liga-Saison für alle verfügbar. liga2016nach4spieltag Ein Dank geht an Andreas Endler für’s Auszählen und die folgende „Nachbetrachtung“ zum letzten Spieltag:

„Gab es im letzten Jahr einen spannenden Dreikampf zwischen den beiden Dresdner Teams Grün und Blau sowie den Titelverteidigern aus Chemnitz, war schon nach der Vorrunde klar, dass in diesem Jahr auch wieder der Seriensieger Bamboule Halle unter den Favoriten sein würde. Vor dem letzten Spieltag hatten beide Dresdner Teams je vier Siege, Chemnitz und Halle je drei Siege. Bei noch drei zu spielenden Begegnungen also alles offen.

Während die Blauen im letzten Jahr gleich die erste Begegnung und somit alle Chancen auf den Sieg verloren, zeigten sie sich in diesem Jahr deutlich stabiler. Nach einem knappen 3:2 gegen Jena konnten die Partien gegen Dresden Grün und Halle doch deutlich mit 4:1 und 5:0 gewonnen werden. Ohne Niederlage gewinnt Dresden Blau somit die Liga 2016. Während der Ligasieg entschieden war, entwickelte sich ein spannender Kampf um die Plätze. Nachdem Grün in der ersten Begegnung mit 2:3 unterlag, hätte Chemnitz mit einem Sieg gegen Halle seine Chance auf den Titel aufrechterhalten können. Doch die Hallenser behielten mit 3:2 die Oberhand und bescherten Chemnitz die zweite Niederlage.

Vor der letzten Begegnung hatte Halle fünf Siege, Dresden Grün und Chemnitz jeweils vier. In der Bilanz der gewonnen Spiele lag Chemnitz (20:10) klar vor Halle und Grün (beide 17:13). Während Halle gegen Dresden Blau den schwersten Gegner hatte, trafen Chemnitz (gegen LPC Blau) und Grün (gegen Weimar) auf Gegner ohne bzw. mit nur einem Sieg. Halle verlor trotz guter Partien 0:5 gegen Blau, Dresden Grün schlug Weimar mit 4:1. Trotzdem hätte Chemnitz auch ein 3:2 für den Vizetitel gereicht. Doch die Chemnitzer schienen die Niederlage gegen Halle noch nicht ganz verwunden zu haben. Nach einem überraschenden 0:2 in den Tripletten unterlag Chemnitz mit 2:3 und rutschte so noch auf den undankbaren vierten Rang. Halle schaffte den Sprung aufs Treppchen und LaBR Grün konnte mit dem zweiten Platz die Leistung vom Vorjahr bestätigen.

Jena sicherte sich mit zwei Siegen aus dem letzten Spieltag Platz fünf. Dass da auch mehr geht zeigten die Jenenser bei 2:3 gegen Meister Dresden Blau. Nach 0:2 aus den Tripletten schaffte Jena schnell den 2:2-Ausgleich und musste nur das umkämpfte Doublette I abgeben. Für Weimar und die beiden Leipziger Teams Gelb & Blau blieb die Hauptrunde mit jeweils einem Sieg zwar weniger erfolgreich. Mit dem Sieg gegen die Leipziger Kollegen konnte Gelb aber genauso ein Highlight feiern wie die Blauen gegen Chemnitz.

Ähnlich dominant wie die Blauen in der A-Gruppe konnte die Spielgemeinschaft Killjoy die B-Gruppe gewinnen. Mit fünf Siegen aus fünf Begegnungen schließen sie die Saison ungeschlagen auf Platz 1 ab. Platz zwei geht an die Oberlausitz und der dritte an das Team LaBR Gelb. Für den Vorjahressieger Dresden Hellblau reichte es diesmal nur für Platz vier. Die Spielgemeinschaft New Generation mit vielen Jugendspielern gespickt konnte sich durch ein 4:1 gegen den BCLL den vorletzten Platz sichern. Diese werden zwar wieder letzter, doch die Bilanz von gewonnener Begegnung und 9:16 Spielen zeigt: Der Abstand wird geringer.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*