Länderpokal 2017

Auch in diesem Jahr nimmt der PV Ost wieder am DPV-Länderpokal teil. Der findet diesmal in Holland statt, weil es dort in Heerlen eine Halle gibt, die mit 25 Bahnen Platz genug für das parallele Spielen aller Begegnungen hat. Die bisherigen lästigen Wartezeiten entfallen also – und dafür nehmen wir die 50 zusätzlichen Kilometer zum Austragungsort auch gern in Kauf (die machen das Kraut jetzt auch nicht mehr fett :-)). Der Sichtungsprozess im November letzten Jahres fand wieder mit freundlicher Unterstützung von Tiddel Häusler statt, im Anschluss gab’s eine Menge Gespräche und um Weihnachten herum standen die Teams. Mit folgenden Spielern gehen wir ins Rennen:

Senioren I: Stefan Lauche, Hannes Blechinger, Benny Müller, Jens Riedel
Senioren II: Ludwig Möke, Paul Förster, Michael Kitsche, Andreas Endler
Damen: Antje Müller, Christina Rose, Sabine Friedel, Anja Herrmann

Step, Hannes und Jens holen sich den zweiten Platz beim Slatinany-Pokal in Tschechien
Step, Hannes und Jens holen sich den zweiten Platz beim Slatinany-Pokal in Tschechien
Bei Jugend und Espoirs „sortieren“ wir noch und warten auf eine letzte Zusage. Dabei sind: Patricia Stehr, Fabio Trampler, Arend Köhn, Atalie Iotchev, Talena Thielecke, Theo Debitz und Philipp Glöß. Wie sich das gehört, fuhr das „Team PV Ost“ am letzten Wochenende zu einem Test-Turnier nach Slatinany (CZ). Unsere Pétanquefreunde in Chrudim hatten uns eingeladen und unglaublich zuvorkommend behandelt und bewirtet – ein großer Dank geht dafür an Vilem Meduna. Nach fünf Vorrunden landeten unsere Damen Christina, Antje und Anja auf Platz zwei des 60-Mannschaften-Starterfeldes, dahinter auf Platz drei dann Step, Hannes und Jens. Die drei überstanden auch die K.O.-Runden und gaben sich dann im Finale mit einem hervorragenden zweiten Platz dem Siegertrio (mit tschechischem Nationalkader) geschlagen. Ein toller Stimmungstest in einer unglaublich kalten Halle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*