Familienfreundliches Turnier

Der Sportausschuss hat beschlossen, bei PV Ost-Turnieren „Babysitting-Mannschaften“ zu ermöglichen, ohne dass darunter die Ranglistenfähigkeit eines Turniers leidet. Als „feste Mannschaft“ im Sinne der Sportordnung gilt nunmehr auch ein Team, welches zum Turnier mit einem zusätzlichen Spieler antritt – und zwar unter folgenden Bedingungen:

  1. Das Team hat ein zu betreuendes Kind unter 12 Jahren dabei.
  2. Das Team besteht dann beim Doublette aus drei Spielern, beim Triplette aus vier Spielern – jeweils zwei (drei) spielen und das verbleibende Teammitglied ist draußen (als Babysitter).
  3. Es darf nicht während der Spiele gewechselt werden.
  4. Die Regelung gilt nicht für Landesmeisterschaften.

Ob solche Babysitting-Teams ermöglicht werden oder nicht, entscheidet der Turnierveranstalter. Durch die hier getroffene Regelung wird lediglich gewährleistet, dass es bei einem solchen „familienfreundlichen Turnier“ Ranglistenpunkte geben kann. Wenn Turnierveranstalter ihr Turnier als „familienfreundliches Turnier“ (FFT) durchführen wollen, dann bitte eine kurze Meldung an die Sportwartin (sport@petanque-ost.de) – das Turnier wird dann in unserer Turnierliste mit (FFT) gekennzeichnet. Wir ermuntern natürlich alle Turnierveranstalter dazu, da wir dank großer Fruchtbarkeit viele boulespielende Paare mit Kindern in unseren Reihen haben (und haben werden), denen wir das Dabeibleiben ermöglichen wollen.

Ein Kommentar zu “Familienfreundliches Turnier

  1. Guten Morgen, na das ist doch mal innovativ. Tolle Idee, Karriere und Kind das gibts nur beim Boule. Gruß Marco (Ein Betroffener)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*