Klein und fein

Stephan Weigel, Christin Maur, Matthias Buck, Antje Müller, Heiko Kastner, Alexander Breck und Mario Weidner
Klein und fein war das Feld am vergangenen Sonntag zum Schützenplatz-Sextett in Reichenbach. Aufgrund der Teilnehmerzahl wurde kurzerhand ein Septett draus gemacht – mit sieben Spielern pro Mannschaft wurde bei vier Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt, und zwar ein Triplette und zwei Doubletten. Nach drei Begegnungen stand das knappe Ergebnis fest: Ein buntes „PV Ost“-Team mit Spielern aus Halle, Chemnitz, Dresden und Reichenbach holte sich den Pokal knapp vor den Horken-Kittlitzern und den Reichenbachern. Am Vortag waren insgesamt 21 Teams zum Doublette-Turnier angetreten. Hier holten sich Paul Förster und Matthias Häusler aus Dresden den Sieg, sie bezwangen im Finale das Team Lothar Müller und Patrick Lehmann (Dresden), auf Platz drei spielten sich Michelle und Jens Riedel (Leipzig/Dresden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*