Neues Reglement veröffentlicht

Im Dezember hat das Exekutiv-Komitee der F.I.P.J.P. Veränderungen im Regelwerk beschlossen. Nun liegt das neue Reglement auch in der Deutschen Übersetzung vor. Eine gute Gelegenheit, sich die wesentlichen Regeln durch Lektüre wieder einmal in Erinnerung zu rufen.

Messen mit dem Tirette (WikiCommons)
Messen mit dem Tirette (WikiCommons)
Neu sind unter anderem folgende Regeln: „Das Team, das das Recht hat, die Zielkugel zu werfen, sei es durch Auslosung, oder weil es die letzte Aufnahme gewonnen hat, hat einen Versuch, die Zielkugel gültig zu platzieren. Ist dieser Versuch nicht gültig, wird die Zielkugel dem Gegner ausgehändigt, der sie auf jede gültige Position der zugewiesenen Bahn legen darf.“ und „Wenn ein Spieler den Wurfkreis aufhebt, obwohl noch Kugeln zu spielen sind, wird dieser zurückgelegt, aber nur dem Gegner ist es gestattet, seine restlichen Kugeln zu spielen.“ Auch ein oft diskutierter Punkt: „Darf man ein Loch schließen? Darf man irgendein beliebiges Loch schließen? Darf man den Boden vor der zu schießenden Kugel planieren?“ Das Reglement sagt hierzu: „Es ist den Spielern ausdrücklich verboten, ein Hindernis, das sich auf dem Spielgelände befindet, zu entfernen, in seiner Lage zu verändern oder zu zerdrücken. Nur der Spieler, der die Zielkugel wirft, darf vorher lediglich die Bodenbeschaffenheit für einen Wurfpunkt („donnée”) ertasten, indem er, allerdings nicht mehr als dreimal, mit einer seiner Kugeln den Boden an dieser Stelle berührt. Jedoch darf der Spieler, der sich darauf vorbereitet zu spielen, oder ein Spieler seiner Mannschaft ein Loch schließen, das durch eine davor gespielte Kugel entstanden ist.“ Das Regelwerk gibt es hier zum Download.

Bilderreigen 2016

Das Boulejahr 2016, durch die grüne Brille gesehen!
Das Boulejahr 2016, durch die grüne Brille gesehen!

Liebe Boulefreunde, wie gewohnt zum Jahresausklang noch ein Rückblick in Form eines Bilderreigens. Er enthält die herausragenden Höhepunkte des Jahres 2016 aus Sicht der PV Ost-Turnierfotografen und ist wie immer versehen mit mehr oder weniger passenden Unterzeilen. Ich bedanke mich im Namen des Vorstandes für die unserer Webseite gewidmete Aufmerksamkeit und wünsche allen Spielerinnen und Spielern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

bilderreigen-2016

Vorbereitung Saison 2017

Das Terminraster des DPV sorgt für Planbarkeit ...
Das Terminraster des DPV sorgt für Planbarkeit …
Auch wenn es noch ein paar Kugeln im Kalten zu werfen gilt, haben manche schon die Vorbereitung der nächsten Saison im Kopf. Für all jene, die frühzeitig planen wollen, ist ein Blick ins Terminraster des DPV hilfreich: Dort sind die Kalenderwochen festgelegt, an deren Wochenenden die DM-Qualis und die Bundesliga-Spieltage stattfinden. Auch Groß-Events wie Travemünde und Düsseldorf haben ihre festen Termine. Drumherum planen dann die PV Ost-Vereine ihre Turniere (meist auch auf traditionellen Terminplätzen) und der Verbandstag am 29. Januar 2017 legt dann die konkreten Spieltage für die LMs (Sonnabend oder Sonntag) fest. Zur Erinnerung: Zum letzten Verbandstag wurde beschlossen, künftig auch die Liga-Spieltage an jenen der Bundesliga zu orientieren. Hier also die Struktur des Jahres 2017 zum Download.

PV Ost-Denktank am 12. August

Immer wieder ist auf den Verbandstagen wenig Zeit, um grundsätzliche Dinge zu debattieren – die Vor- und Nachteile von Ranglistenwertungen, Ligasystemen und sonstige Themen. Deshalb gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Anlauf, alle Vereine und interessierte Spielerinnen und Spieler zu einem solchen Debattierabend einzuladen. Er findet statt am Vorabend der LM Tireur, also am Freitag, dem 12. August ab 19:00 Uhr in Dresden, Prießnitzstr. 20, 01099 Dresden („Die Genossenschaft“). Ein kleines Grillerchen gibt’s nebenbei auch noch. Wer Zeit und Lust hat teilzunehmen, meldet sich bei unserem Vizepraesidenten Oliver Baer (vizepraesident@petanque-ost.de).

Neues Leben für alte Kugeln

Kugeln gesucht! Wettkampf, Freizeit, unvollständige Sätze ... einfach alles hilft.
Kugeln gesucht! Wettkampf, Freizeit, unvollständige Sätze … einfach alles hilft.
So manch einer hat vielleicht noch alte Kugeln im Keller liegen, die ohne erkennbare Markierung und damit nicht mehr turniertauglich traurig vor sich hin rosten. Gebt diesen Kugeln eine Chance: Florian und Richard wollen gemeinsam mit dem Kulturbahnhof Markleeberg e.V. im Frühjahr unseren Sport weiter unter die Leute bringen. Für Geflüchtete, die in Asylunterkünften des Landkreises Leipziger Land untergebracht sind, gibt’s regelmäßige Trainings und das Vorhaben, Tandems mit erfahrenen Spielern zusammenzubringen und bei PV Ost-Turnieren anzutreten. Ein Vorhaben, das jede Unterstützung verdient! Wer von Euch also alte Kugeln im Keller schlummern hat, der meldet sich am Besten direkt bei Flori oder ansonsten per Mail an sport@petanque-ost.de. Vielen Dank!