Wieder gute DM-Saison für PV Ost

Mit der Deutschen Meisterschaft der Damen am vergangenen Wochenende im baden-württembergischen Horb ging die DM-Saison zu Ende. Für den PV Ost ist sie wiederum recht erfreulich verlaufen. Bei den Deutschen Meisterschaften Triplette, Mixte, Damen und 55plus ist es jeweils gelungen, einen Qualitätsstartplatz zu verteidigen, bei der Tête konnten sogar drei Qualitätsstartplätze erobert werden. Glückwunsch an dieser Stelle also an die Startplatzholer Dan Stender / Tom Tschintscharadse / Fethi Aouissi (3:3), Christina Rose / Patrick Lehmann (2:2m), Jens Riedel, Andreas Endler und Marlies Niehoff (1:1), Hanns Werner Leithold / Peter Adrian / Hartmut Lohß (55plus) und nochmal Marlies Niehoff mit Manuela Schneider / Sabine Friedel (3:3f). Damit konnte sich der PV Ost zusätzlich zu den ihm zustehenden 11 Quantitätsstartplätzen noch 7 Qualitätsstartplätze erspielen, erneut machen sich 2018 insgesamt 18 Teams auf den Weg…

Die voraussichtlichen Quoten für die DMs 2018: Links findet sich die Zahl der Quantitätsstartplätze (große DMs: 2, kleine DM: 1), in der Mitte die errungenen Qualitätsstartplätze und rechts dann die Gesamtzstartplatzzahl für die jeweilige DM

100 Prozent Poule-Erfolg und 5. Platz für Jens Riedel

Die Bilanz der DM Tête ist für den PV Ost erfreulich wie noch nie: Alle drei PV Ost-Spieler haben den Poule überstanden und damit je einen Qualitätsstartplatz für unseren Landesverband erspielt.

In der ersten Runde gewannen Jens Riedel, Andreas Endler und Marlies Niehoff ihre Partie, dann legte Andreas gleich noch einen zweiten Vorrundensieg nach. Jens und Marlies mussten in die Barrage und beiden gelang es, ihren Erstrundengegner erneut zu besiegen. Damit stehen im nächsten Jahr insgesamt fünf Tête-Startplätze zur Verfügung (2 Quantität plus 3 Qualität), von denen vier ausgespielt werden. Auf dem fünften hat sich Jens Riedel eingerichtet, der sich mit drei weiteren gewonnenen KO-Spielen und dem fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft für das nächste Jahr den erneuten Start auf einem Setzplatz sichert. Glückwunsch an Marlies und Andreas und insbesondere an Jens für den wiederholten Erfolg!

Ergebnistelegramm Tête und Tireur: Jens Riedel doppelter Landesmeister

23 Spieler starteten am vergangenen Sonnabend zur LM Tireur, 47 zur LM Tête. Den Sieg in beiden Turnieren schnappte sich Jens Riedel, die Vizemeistertitel landeten ebenfalls in einer Hand bei Andreas Endler.

Die Tête- und Tireurplatzierten des Jahres 2017: Ruth Skala und Tangi Andro sowie die Medaillengewinner Marlies Niehofff, Jens Riedel, Andreas Endler und Stephan Iltschev (nicht im Bild: Paul Förster)

Beim Tireurwettbewerb setzte sich Jens mit zwei Punkten Vorsprung gegen Andreas durch, Stephan Iltschev und Paul Förster teilten sich den dritten Platz. Die LM Tête sah mit Jens einen eindeutigen Sieger, wieder gefolgt von Andreas Endler, auf Platz drei spielte sich Marlies Niehoff, die sich am Tag zuvor auch mit großartigen 37 Punkten den Tireur-Startplatz bei der DM Damen erspielte. Auf den Plätzen vier und fünf folgten mit fünf Siegen Tangi Andro und Ruth Skala. Glückwunsch an die Meister und alle Platzierten – für Jens, Andreas und Marlies sind die DM-Daumen gedrückt!
Weiterlesen Ergebnistelegramm Tête und Tireur: Jens Riedel doppelter Landesmeister

Startplatz bei der DM Triplette verteidigt

Mit drei Startplätzen hin und mit dreien zurück – so lautet die zufriedenstellende Kurzbilanz unserer PV Ost-Teams zur DM Triplette in Schüttorf. Dan Stender / Tom Tschintscharadse / Fethi Aouissi gelang es dabei nicht nur, dank überstandenem Poule dem PV Ost einen Qualitätsstartplatz zu sichern. Die drei haben gleich noch ein weiteres Spiel gewonnen und sich den zusätzlichen Platz damit als Setzplatz fürs nächste Jahr personalisiert. Step Lauche / Patrick Lehmann / Jens Riedel hatten leider kein ganz so glückliches Händchen. Mit einem Sieg im zweiten Poule-Spiel gelingt zwar der Gang in die Barrage. Die ging dann aber zu acht gegen ein Team aus Niedersachsen verloren. Die dickste Aufgabe erhielten Antje Müller / Stephan Weigel / Dieter Büttner, die sich nach gewonnenem ersten Spiel zunächst NiSa 13 (Everding/Tsuroupa/von Pleß) und dann auch noch NRW02 (Stentenbach/Rosik/Korsch) stellen mussten. Einen kurzen Bericht gibt’s hier zum Download.

Sieg im B-Turnier der DM für Benny und Micha

Holen sich den Sieg im B-Turnier: Benjamin Müller und Michael Kitsche
Mit drei Teams war der PV Ost bei der diesjährigen DM Doublette am vergangenen Wochenende auf der hessischen Tromm vertreten. In der Vorrunde fehlte bei Hannes und Ludwig offenbar ein bisschen der glückliche Rückenwind – zu elf und zu zehn gingen die beiden Poule-Spiele verloren, so dass der Weg ins B-Turnier führte. Lothar und Gerald mussten im ersten Spiel zunächst ordentlich einstecken, das zweite Spiel konnten sie dann deutlich enger gestalten, doch nicht gewinnen. Und auch bei Benny und Micha hat es am Ende nicht für das Überstehen der Vorrunde gereicht: Nach einem Sieg im ersten Spiel verlieren sie im zweiten gegen Familie Tsoroupa, so dass dann eine Barrage gegen den ersten Gegner folgt und das „Revanche-Gesetz“ zuschlägt. Damit fällt der PV Ost wieder auf die zwei „Standard“-Startplätze zurück. Zum Ausgleich dafür ziehen Benny und Micha im B-Turnier durch: Sieg folgt auf Sieg – gegen Teams aus Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland behalten Benny und Micha jeweils die Oberhand. Und halten am Ende den Pokal des B-Turniersiegers in der Hand. Herzlichen Glückwunsch dazu, eine tolle Leistung!