Startplatz bei der DM Triplette verteidigt

Mit drei Startplätzen hin und mit dreien zurück – so lautet die zufriedenstellende Kurzbilanz unserer PV Ost-Teams zur DM Triplette in Schüttorf. Dan Stender / Tom Tschintscharadse / Fethi Aouissi gelang es dabei nicht nur, dank überstandenem Poule dem PV Ost einen Qualitätsstartplatz zu sichern. Die drei haben gleich noch ein weiteres Spiel gewonnen und sich den zusätzlichen Platz damit als Setzplatz fürs nächste Jahr personalisiert. Step Lauche / Patrick Lehmann / Jens Riedel hatten leider kein ganz so glückliches Händchen. Mit einem Sieg im zweiten Poule-Spiel gelingt zwar der Gang in die Barrage. Die ging dann aber zu acht gegen ein Team aus Niedersachsen verloren. Die dickste Aufgabe erhielten Antje Müller / Stephan Weigel / Dieter Büttner, die sich nach gewonnenem ersten Spiel zunächst NiSa 13 (Everding/Tsuroupa/von Pleß) und dann auch noch NRW02 (Stentenbach/Rosik/Korsch) stellen mussten. Einen kurzen Bericht gibt’s hier zum Download.

Sieg im B-Turnier der DM für Benny und Micha

Holen sich den Sieg im B-Turnier: Benjamin Müller und Michael Kitsche
Mit drei Teams war der PV Ost bei der diesjährigen DM Doublette am vergangenen Wochenende auf der hessischen Tromm vertreten. In der Vorrunde fehlte bei Hannes und Ludwig offenbar ein bisschen der glückliche Rückenwind – zu elf und zu zehn gingen die beiden Poule-Spiele verloren, so dass der Weg ins B-Turnier führte. Lothar und Gerald mussten im ersten Spiel zunächst ordentlich einstecken, das zweite Spiel konnten sie dann deutlich enger gestalten, doch nicht gewinnen. Und auch bei Benny und Micha hat es am Ende nicht für das Überstehen der Vorrunde gereicht: Nach einem Sieg im ersten Spiel verlieren sie im zweiten gegen Familie Tsoroupa, so dass dann eine Barrage gegen den ersten Gegner folgt und das „Revanche-Gesetz“ zuschlägt. Damit fällt der PV Ost wieder auf die zwei „Standard“-Startplätze zurück. Zum Ausgleich dafür ziehen Benny und Micha im B-Turnier durch: Sieg folgt auf Sieg – gegen Teams aus Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland behalten Benny und Micha jeweils die Oberhand. Und halten am Ende den Pokal des B-Turniersiegers in der Hand. Herzlichen Glückwunsch dazu, eine tolle Leistung!

Veröffentlicht in DM

Ludwig und Hannes sind Landesmeister

Die Medaillenränge der LM Doublette: Gold für Ludwig und Hannes, Bronze für Paco und Heiko und Silber für Fethi und Tom

21 Teams trafen sich am vergangenen Sonnabend am Saaleufer in Halle, um die diesjährige Landesmeisterschaft Doublette auszutragen. Nach fünf gespielten Runden im Schweizer System standen die Sieger fest: Die bis zur letzten Runde ungeschlagenen und im letzten Spiel zu zwölf bzwungenen Hallenser Ludwig Möke und Hannes Blechinger holten sich die Goldmedaille. Silber gab’s für Fethi Aouissi und Tom Tschintscharadse, Bronze ging an Paul Förster und Heiko Plötz. Auf Rang vier und fünf mit immer noch vier Siegen folgen Jens Riedel und Fabio Trampler sowie Benny Müller und Micha Kitsche. Letztere werden neben Ludwig und Hannes und den sechstplatzierten Gerald Adler und Lothar Müller den PV Ost auf der Deutschen Meisterschaft in Hessen vertreten. Weiterlesen Ludwig und Hannes sind Landesmeister

Veröffentlicht in DM, LM

DM Tir de precision feminin

Der Deutsche Pétanque Verband hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass beginnend in 2017 neben der „regulären“ Deutschen Meisterschaft im Präzisionsschießen auch eine Meisterschaft der Frauen in dieser Disziplin durchgeführt wird. Sie findet parallel zur DM Frauen statt. Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft werden wir im PV Ost zusammen mit der „regulären“ Landesmeisterschaft Tireur am Sonnabend, dem 12. August 2017 in Leipzig durchführen. Dabei gilt: In der Vorrunde schießen alle Teilnehmenden gemeinsam. Schießen weniger als vier Frauen mit, dann gilt das Vorrundenergebnis als Qualifizierungsreihenfolge für die Deutsche Meisterschaft. Bei mehr als vier teilnehmenden Frauen werden gesonderte Frauen-Finals geschossen. Selbstverständlich wird es den an der LM Tireur teilnehmenden Frauen möglich sein, trotzdem auch in der „regulären“ LM Tireur weiterzuschießen, sofern sie sich dort qualifizieren.

Veröffentlicht in DM, LM

Mehr DM-Startplätze im nächsten Jahr

Mit der Deutschen Meisterschaft der Damen ging am vergangenen Wochenende die DPV-Saison zu Ende. Das PV Ost-Team Christina Rose / Mandy Zettler / Sabine Friedel knackte den Poule und musste sich dann mit 10:13 gegen die späteren Vizemeisterinnen aus Hessen geschlagen geben.

Bisher bestes Jahr im PV Ost: Bei jeder DM gab's mindestens ein Qualitätsstartplätzchen auf den kleinen Sockel, der nach Lizenzspieleranzahl berechnet wird. Im nächsten Jahr machen sich damit 41 Spielerinnen und Spieler auf den (meist weiten) Weg zu einer Deutschen Meisterschaft.
Bisher bestes Jahr im PV Ost: Bei jeder DM gab’s ein Qualitätsstartplätzchen (bei der Mixte sogar zwei) auf den kleinen Sockel, der nach Lizenzspieleranzahl berechnet wird. Im nächsten Jahr machen sich damit 41 Spielerinnen und Spieler auf den (meist weiten) Weg zu einer Deutschen Meisterschaft.

Für unseren Verband fällt die Saison 2016 positiv aus: Bei jeder DM ist es gelungen, Qualitätsstartplätze zu erspielen. Damit gehen im nächsten Jahr insgesamt 18 DM-Teams bei den nationalen Wettbewerben an den Start. Für das Reisekostenbudget wird das zwar eine Herausforderung 😉 , aber für die Spielerinnen und Spieler ergeben sich so mehr Möglichkeiten, DM-Luft zu schnuppern. Die Startplätze holten Stefan Lauche (gleich drei), Jens Riedel, Patrick Lehmann, Christina Rose und Mandy Zettler (je zwei), Benni Müller, Ruth Skala, Frank Haase, Thomas Voigt und Sabine Friedel. Glückwunsch!

Veröffentlicht in DM