Drei Teams auf der DM Mixte

Hinterher ist doch immer vieles anders als vorher: Weil Teams entweder gleich gar keine Quali spielten oder aber dann doch noch die DM-Teilnahme absagen mussten, sieht das PV Ost-Tableau zur Deutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende in Schüttorf nun doch deutlich anders aus als die Abschlusstabelle der Landesmeisterschaft: Diana Scheffler / Jens Riedel treten als Ost01 an, Anka Reichert / Oliver Baer als Ost02 und Mandy Zettler / Stefan Lauche gehen als Ost03 an den Start. Allen Teams sind die Daumen gedrückt: Einen Startplatz verteidigen wäre gut, einen zweiten holen noch viel besser und alles, was noch weitergeht, einfach Hammer! Viel Erfolg und gute Spiele wünschen wir. Wer die DM am Bildschirm verfolgen will, kann das wie immer unter www.deutsche-petanque-meisterschaften.de tun.

Startplatz verloren – Setzplatz gewonnen

Holten sich einen Pokal für den 3. Platz im B-Turnier: Christian Schache (Jena), Laura Schneider (Horken-Kittlitz) und Michael Bosold (HRC)
Holten sich einen Pokal für den 3. Platz im B-Turnier: Christian Schache (Jena), Laura Schneider (Horken-Kittlitz) und Michael Bosold (HRC)
Mit einem Startplatz weniger, aber dafür einem Setzplatz für das nächste Jahr kehren die vier PV Ost-Teams von der DM Triplette aus Karlsruhe zurück. Den längsten Weg im A schaffte das Team Ost 01 mit Stefan Lauche/Patrick Lehmann/Richard Wendt, die mit einer gewonnenen Barrage den Poule überstanden und das erste KO-Spiel mit 13:11 für sich entscheiden konnten. In der zweiten KO-Runde trafen sie auf Albinx Raux, der gemeinsam mit seinem Team wohl eine so starke Legeleistung ablieferte, dass Ost 01 den Kürzeren zog. Trotzdem bleibt ein super 17. Platz im A-Turnier – dazu großen Gückwunsch! Einen solchen Platz erreichte übrigens auch der PV Ost-Spieler David Mielchen (Halle), der als NRW 30 an den Start ging. Ost 02 mit Paul Förster/Benjamin Müller/Fethi Aouissi hatte im Poule leider zwei Niederlagen, spielte sich dann aber im B-Turnier bis zum Viertelfinale. Dort wurden sie von „Ostkiller“ Hery Andrianavalona aus Hamburg gestoppt, dessen Team vorher schon Ost 03 Andreas Endler/Hannes Blechinger/Jens Riedel aus dem B-Turnier warf. Die dritte Kerbe konnten sich die Hamburger dann im B-Halbfinale gegen Ost 04 Laura Schneider/Christian Schache/Michael Bosold ins Holz schnitzen. Trotzdem ein hervorragender dritter Platz – Glückwunsch! Zur nächsten DM Triplette 2016 hat der PV Ost damit drei Startplätze, von denen einer durch ein gesetztes Team (Stefan/Patrick/Richard) belegt ist.

Stefan/Patrick/Richard neue Landesmeister Triplette

Die Platzierten der LM Triplette: Hannes Blechinger, Andreas Endler, Jens Riedel, Fethi Aouissi, Stefan Lauche, Richard Wendt, Patrick Lehmann, Paul Förster und Heiko Plötz
Die Platzierten der LM Triplette: Hannes Blechinger, Andreas Endler, Jens Riedel, Fethi Aouissi, Stefan Lauche, Richard Wendt, Patrick Lehmann, Paul Förster und Heiko Plötz (Bild: Dennis Rößler)

Ungeschlagen nach fünf Runden haben sich Stefan Lauche, Patrick Lehmann und Richard Wendt (Dresden/Jena) am vergangenen Sonntag zum Landesmeistertitel Triplette gespielt. Die Silbermedaillen holten sich Paul Förster, Fethi Aouissi und Heiko Plötz (Dresden), die mit vier Siegen und 17 Buchholzpunkten die Nase knapp vor den Drittplatzierten Andreas Endler, Hannes Blechinger und Jens Riedel (Dresden/Halle/Leipzig, 4/16) hatten. Den vierten PV Ost-Startplatz für die DM schnappen sich Manja Adlt, Christian Schache und Michael Bosold (Jena/HRC, 4/12). 19 Teams waren insgesamt am Start – und trotz einiger Hängepartien vor allem in den ersten beiden Runden konnte die Siegerehrung noch bei bestem Tageslicht erfolgen. Ein großer Dank geht an dieser Stelle mal an Erik Lorenz und Fabian Böttcher, deren großartiges Turnierprogramm Tuvero überhaupt erst ermöglicht, dass eine LM auch mit spielender Turnierleitung absolut reibungslos durchgeführt werden kann! Und hier die Ergebnisse zum Download.

Landesmeisterschaft Triplette

logo-neuSPIELBEGINN 10:00 UHR 🙂 Am Sonntag, dem 31. Mai 2015 findet die Landesmeisterschaft (und gleichzeitige DM-Qualifikation) im Triplette statt. Der Spielort dürfte Liga-Spielern aus der letzten Saison noch bekannt sein: Es geht nicht auf den Schloßberg, sondern auf einen interessanten Schulsportplatz unweit davon, der abwechslungsreiches (und vor allem waagerechtes ;-)) Terrain bereithält. Die Adresse fürs Navi lautet Promenadenstr. 40a in 09111 Chemnitz. 19 Teams haben ihre Teilnahme gemeldet, so dass lt. Sportordnung fünf Runden Schweizer System gespielt werden. Die aktuellen Titel-Inhaber sind Christian Schache / Veikko Dähne / Gundolf Henschel. Für die DM können sich insgesamt vier (4!) Tripletten qualifizieren, sie findet am 13./14. Juni 2015 in Karlsruhe statt.
Weiterlesen Landesmeisterschaft Triplette

DM-Doublette in Halle: Schwere Geburt… aber Ziel erreicht!

Vor Saalekulisse: Fethi Aoussi...
Vor Saalekulisse: Fethi Aoussi…

Zum vierten Mal fand eine DM in Halle statt, nach zweimal Tête-à-tête und einmal Mixte nun also erstmalig die DM Doublette – und das in den nur wenigen Jahren seit der Vereinsgründung 2003. Damit hat Bamboule Unschätzbares für die Entwicklung unserer Trendsportart geleistet, sowohl für die Ausbreitung in unseren Regionen wie auch für die landesweite Wahrnehmung.

Leider konnten unter den 128 teilnehmenden Teams diesmal nur zwei PV Ost-Vertretungen ausgemacht werden, nachdem im letzten Jahr in Stuttgart die Bamboule-Spieler Veikko Dähne und Bastian Pelz knapp in der Barrage gescheitert waren, und somit das Startkontingent nicht erhöht werden konnte. Ein echter „Local Player“ fehlte zudem – immerhin war aber mit Gerald Adler ein „Legionär“ dabei, also ein Spieler, dessen Lebens- und Trainingsmittelpunkt weiter in Dresden liegt, der aber in diesem Jahr das Ligateam von Bamboule verstärkt.

...und Gerald Adler
…und Gerald Adler

Die anderen drei PV Ost-Teilnehmer kamen ebenfalls aus Dresden, darunter mit Fethi Aoussi der Mitspieler von Gerald, mit dem zusammen er vor zwei Wochen auf heimischem Gelände souverän die Landesmeisterschaft gewonnen hatte.

Weiterlesen DM-Doublette in Halle: Schwere Geburt… aber Ziel erreicht!