Ergebnistelegramm Tête und Tireur: Jens Riedel doppelter Landesmeister

23 Spieler starteten am vergangenen Sonnabend zur LM Tireur, 47 zur LM Tête. Den Sieg in beiden Turnieren schnappte sich Jens Riedel, die Vizemeistertitel landeten ebenfalls in einer Hand bei Andreas Endler.

Die Tête- und Tireurplatzierten des Jahres 2017: Ruth Skala und Tangi Andro sowie die Medaillengewinner Marlies Niehofff, Jens Riedel, Andreas Endler und Stephan Iltschev (nicht im Bild: Paul Förster)

Beim Tireurwettbewerb setzte sich Jens mit zwei Punkten Vorsprung gegen Andreas durch, Stephan Iltschev und Paul Förster teilten sich den dritten Platz. Die LM Tête sah mit Jens einen eindeutigen Sieger, wieder gefolgt von Andreas Endler, auf Platz drei spielte sich Marlies Niehoff, die sich am Tag zuvor auch mit großartigen 37 Punkten den Tireur-Startplatz bei der DM Damen erspielte. Auf den Plätzen vier und fünf folgten mit fünf Siegen Tangi Andro und Ruth Skala. Glückwunsch an die Meister und alle Platzierten – für Jens, Andreas und Marlies sind die DM-Daumen gedrückt!
Weiterlesen Ergebnistelegramm Tête und Tireur: Jens Riedel doppelter Landesmeister

LM Tireur und Tête am kommenden Wochenende

Die Tireur-und Tête-Platzierten des Jahres 2016 Stefan Lauche, Jens Riedel, Paul Förster, Fethi Aouissi, Patrick Lehmann und Tangi Andro
„Am Ende spielt man immer gegen sich selbst.“ Nirgendwo lässt sich diese Bouleweisheit so gut praktisch erproben wie beim Tête. Und das scheint verlockend zu sein – bisher haben sich 47 Spielerinnen und Spieler für den Wettbewerb gemeldet. Damit werden sechs Runden Schweizer System gespielt. Los geht es mit der LM Tête am Sonntag, dem 13. August 2017 um 10:00 Uhr im Leipziger Boulodrome auf der Max-Liebermann-Straße. Lizenzabgabeschluss ist um 09:45 Uhr, die Startgebühr beträgt 7,00 EUR (Jugendliche frei). Am gleichen Ort und zur gleichen Zeit findet tags zuvor die Landesmeisterschaft im Präzisionsschießen statt. Bisher 30 Boulefreunde zieht es auf die Matte, und das heißt: Zeit mitbringen. An zwei Stationen wird geschossen, ein Durchgang dauert ca. 20 Minuten, damit wird die Vorrunde ca. fünf Stunden dauern. Danach werden die besten acht Tireure mit den Viertelfinals weitermachen. Wem zwischendurch langweilig wird, der kann das DPV-Sportabzeichen absolvieren. Erstmals wird es neben der Quali für die „normale“ DM Tireur auch eine Qualifikation für die DM Tireur feminin geben. Acht Damen haben bisher gemeldet. Diese werden die ganz normale Vorrunde absolvieren und neben den regulären Finals anschließend auch separate Damenfinals schießen. Auch hier geht’s um 10:00 Uhr los, 09:45 Uhr ist Lizenzabgabeschluss und die Startgebühr beträgt 7,00 EUR.