Offene Sichtung am 18. Oktober in Dresden

Kugelprotokoll: Zahlen lügen nicht ... auch wenn sie selbstverständlich  nur ein Teil des Gesamtbilds eines Spielers sind!
Kugelprotokoll: Zahlen lügen nicht … auch wenn sie selbstverständlich nur ein Teil des Gesamtbilds eines Spielers sind!
Wie im Frühjahr angekündigt, führt der PV Ost auch in diesem Jahr wieder eine „Offene Sichtung“ durch. Anmelden können sich ambitionierte Spielerinnen und Spieler, die wissen wollen, welches Leistungsniveau sie unter einer Drucksituation erreichen können. Zur Sichtung werden hauptsächlich Ateliers gespielt und protokolliert, darüber hinaus auch Spiele mit Kugelprotokoll absolviert. Interessierte Spieler können hier ihren Leistungsstand testen und Tipps für ihre weitere Entwicklung erhalten. In größeren Landesverbänden, die über eine Leistungs- und Kaderstruktur verfügen, dienen solche offenen Sichtungen auch dazu, motivierten Spielerinnen und Spielern, die den Kaderbeauftragten noch nicht aufgefallen sind, eine Chance zur Präsentation zu geben.

Nun hat unser Landesverband keine Kaderstruktur, doch wir haben in den letzten Jahren insbesondere mit Blick auf die Vorbereitung des Länderpokals ein paar solcher Elemente entwickelt (Trainings, Sichtungen, Vorbereitung). Und da am Ende immer der Sportwart (bzw. derzeit die Sportwartin 🙂 ) eine Auswahl über die Teilnehmer zum Länderpokal zu treffen hat, soll die offene Sichtung diesen Auswahlprozess mit unterstützen. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt, der Teilnahmebeitrag beträgt 10,00 EUR p.P. (für Material und Verpflegung). Die Anmeldung erfolgt bitte Weiterlesen Offene Sichtung am 18. Oktober in Dresden

Der Weg zur Trainerlizenz

Eine Übersicht des Deutschen Olympischen Sportbundes zum Trainerwesen
Eine Übersicht des Deutschen Olympischen Sportbundes zum Trainerwesen
Derzeit gibt es in unserem Verbandsgebiet zwei Boulefreunde, die über eine C-Trainerlizenz verfügen: David Mielchen (sportartspezifisch) und Andreas Endler (sportartübergreifend). Und das hat durchaus Vorteile. Einerseits haben die beiden für unseren Verband schon mehrere strukturierte Trainingsmaßnahmen mit guter Resonanz durchgeführt. Und andererseits ermöglicht es diese Lizenz z.B. auch, im Rahmen von Ganztagsangeboten an Schulen das Boulespiel zu vermitteln. Aber wie kommt man eigentlich zu einer solchen Lizenz? Um eine C-Trainerlizenz zu erwerben, braucht man (1) einen Grundlehrgang mit 32 Lehreinheiten (à 45 Min), (2) einen Aufbaulehrgang mit weiteren 32 Lehreinheiten und (3) einen Lehrgang zum Lizenzerwerb mit 60 Lehreinheiten. Diese Ausbildung Weiterlesen Der Weg zur Trainerlizenz

Ankündigung: Lege-Training im Oktober

Laurent Brizard auf einem Berliner Foto von 2001

Schon einmal für die Terminkalender: Am 17.10.2015 findet wieder eine PV Ost-Trainingsmaßnahme statt. „Legen für Fortgeschrittene“ wurde von den Nutzern unserer Website am meisten gewünscht – und das wirds geben. Als Trainer steht uns dabei der Berliner Bundesliga-Spieler Laurent Brizard zur Verfügung, den manche sicher noch als „Wahl-Hallenser“ kennen. Unterstützung gibt’s von Andreas Endler und Stefan Lauche, so dass wir für 18 Teilnehmende Platz bieten können. Trainiert werden Lege-Techniken auf verschiedenen Böden (das Training findet in Dresden statt), die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 EUR exkl. Verpflegung am Tag. Anmeldung wie immer an sport@petanque-ost.de.