Goldener Herbst in Dresden und Leipzig

Mit optimistischen Wettervorhersagen können die beiden Saisonabschluss-Turniere in Dresden und Leipzig aufwarten. Am Sonnabend, dem 30. September 2017 findet in Dresden die inzwischen 11. Dresdner Stadtmeisterschaft (3:3) statt, am Sonntag, dem 1. Oktober dann der 3. Nestler-Cup (2:2). Beide Turniere beginnen um 10:00 Uhr, um Einschreibung wird bis 09:45 Uhr vor Ort gebeten und auf der Dresdner Vereinshomepage kann man sich schon mal vorab anmelden. Am Dienstag, dem 3. Oktober wird dann zur Feier des Feiertages im Leipziger Monopol geboult. Hier ist Platz für 26 Tripletten und ebenfalls 10:00 Uhr Spielbeginn. Die Einschreibung bei Tuvero hat noch freie Plätze… Viel Vergnügen!

Löbauer Bergquellpokal

Am kommenden Sonnabend findet der Löbauer Bergquellpokal statt. 10:00 Uhr geht’s los auf dem Zuckerplateau in Löbau (die Navi-Adresse lautet: Görlitzer Str. 2, 02708 Löbau) und mit 5 EUR pro Nase seid Ihr dabei. Einschreiben kann man sich dafür auch und zwar bei Tuvero. Ebenfalls dort gibt’s die Einschreibung für das Bamboule-Wochenende, das am 19. und 20. August am Saaleufer stattfindet – Sonnabend mit Triplette und Sonntag mit Doublette. Und am Wochenende vorher steigt die LM Tireur und Tete (Einschreibung hier), bei der man auch wieder das DPV-Sportabzeichen ablegen kann.

Atalie und Talena holen sich den Jugendboule-Cup

Die Teilnehmer des diesjährigen Jugendboule-Cups – mit den beiden Siegerinnen Atalie und Talena in der Mitte
Am vergangenen Mittwoch wurde zum mittlerweile achten Mal der Jugendboule-Cup ausgespielt, diesmal in Dresden. Zwar ist das Teilnehmerfeld im Vergleich zu den vergangenen Jahren durchaus geschrumpft, die spielerische Qualität allerdings inzwischen enorm gestiegen. Den Sieg (inoffiziell in diesem Jahr damit auch schon den Landesmeister-Titel) holten sich die beiden Dresdnerinnen Atalie Iotchev und Talena Thielecke, die in einem spannenden Finale die „alten Hasen“ Benjamin Hadzic und Theodor Debitz nach kritischem Rückstand schließlich souverän bezwangen. Die Freude war groß – aber natürlich auch bei allen Mitspielenden, denn der Tag hielt neben spannenden Spielen auch schöne Preise und leckere Hot Dogs bereit. Insgesamt waren neun Mannschaften aus Dresden und Chemnitz am Start. Ein großer Teil der Jugendlichen hatte vorher schon drei Tage auf dem Vereinsgelände der Dresdner im Jugendboule-Camp verbracht und an Technik und Taktik gefeilt. Ein solches Camp wird es auch im nächsten Jahr wieder geben, dann vom 25. bis zum 27. Juni 2018 – und es steht selbstverständlich nicht nur den Schulboule-Kids, sondern allen Jugendlichen im PV Ost offen. Wer teilnehmen will, meldet sich bei Jugendwart Stephan Weigel.

Pastis und Landforstvize

Und weiter geht’s mit den PV-Ost-Sommerturnieren: Am kommenden Sonnabend, dem 17. Juni, rufen die Leipziger zum Pastis-Turnier. Hier wird Triplette gespielt, Start ist um 10:00 Uhr und Tuvero lädt hier zum Einschreiben ein. Am Sonntag, dem 18. Juni 2017 sucht dann das Landforstreh einen neuen Besitzer und der „Baum der Stärke“ einen neuen Landforstvizemeister. Das Tête-Turnier beginnt um 10:00 Uhr und findet in Dresden statt, eingeschrieben wird hier. Die Landesmeisterschaft Mixte wird am 09. Juli in Chemnitz ausgespielt, am 22. Juli dann der Bergquell-Pokal in Löbau.

Salve in Weimar

Und auch am kommenden Sonnabend fliegen die Kugeln – diesmal in Thüringen. Am 20. Mai 2017 ab 10:00 Uhr wird auf dem Beethovenplatz in Weimar das „Salve-Turnier“ veranstaltet. Gespielt wird in Doublette-Formation, ob die Titelverteidiger Matthias Schmitz und Claus Kolbe aus Berlin dabei sind, ist noch nicht klar. Einschreiben kann man sich jedenfalls, und zwar hier bei Tuvero.de.