Damen-LM am 11. September in Borna

Sechs Teams gehen zur diesjährigen Damen-LM am kommenden Sonntag in Borna an den Start und spielen damit gleichzeitig die „fairste“ Quali aller Zeiten um den einen PV Ost-Startplatz zur DM – nämlich „Jeder gegen Jeden“. Los geht’s um 10:00 Uhr im Blumrodapark 8b, 04552 Borna und auf dem Spielplan stehen folgende Begegnungen:

1. Runde: Zettler vs. Vardjeva / R. Stehr vs. Müller / Preißler vs. Fahrenkrog
2. Runde: Zettler vs. Preißler / R. Stehr vs. Vardjeva / Müller vs. Fahrenkrog
3. Runde: Zettler vs. Müller / Preißler vs. Vardjeva / R. Stehr vs. Fahrenkrog
4. Runde: Zettler vs. R. Stehr / Müller vs. Preißler / Vardjeva vs. Fahrenkrog
5. Runde: R. Stehr vs. Preißler / Müller vs. Vardjeva / Zettler vs. Fahrenkrog

Zuschauer sind natürlich gern gesehen 😉 Und hier noch die Setzliste… Weiterlesen Damen-LM am 11. September in Borna

Dies und das rund um den Verband

logo-neu Am 7. Februar findet der diesjährige Verbandstag des PV Ost statt. Rund 35 Delegierte der Vereine aus unserem Verbandsgebiet treffen sich in Chemnitz, um die neue Saison gemeinsam zu planen. Hier wird auch der Vorstand neu gewählt, außerdem haben die Anwesenden über Änderungsvorschläge zur Satzung und zur Sportordnung zu befinden. Noch bis zum kommenden Sonntag können die Vereine Anträge stellen und so eigene Themen auf die Tagesordnung bringen. Alle bisher vorliegenden Informationen rund um den Verbandstag finden sich auf einer Extra-Seite. Für Spielerinnen und Spieler, die im Laufe des Jahres noch eine Lizenz erwerben wollen (und dies bisher nicht gegenüber ihrem Verein angezeigt haben): Unser Formular Lizenzantrag wurde aktualisiert und findet sich im Download-Bereich.

Neue Tuvero-Version veröffentlicht

Die neue Version von Tuvero ist released - und macht das Durchführen von Turnieren noch einfacher!
Die neue Version von Tuvero ist released – und macht das Durchführen von Turnieren noch einfacher!
Erik Lorenz und Fabian Böttcher aus Chemnitz haben weitergetüftelt. Jetzt gibt’s eine neue Version des großartigen Turnierprogramms: Tuvero 1.5.0. Was hat sich verbessert? Beispielsweise können Ergebnisse überall eingetragen (und damit auch korrigiert) werden: In KO-Bäumen, in Fortschrittslisten, … . Außerdem ist die Wertungsreihenfolge anpassbar: Siege/Buchholz/Saldo oder doch lieber Siege/Sonneborn-Berger/kleine Punkte? Ihr entscheidet selbst! Es gibt zusätzliche Punktwertungen (wie sie die PV Ost-Sportordnung zuweilen vorsieht), z.B. die Sonneborn-Berger-Zahl, die Startnummer, kleine Punkte, Gegnerpunkte, und in Zukunft noch viele mehr! Rundenturniere können nach Rutschsystem gestaltet werden, das heißt: Jeder spielt einmal gegen jeden. Es gibt mehr Schweizer Turniermodi: Neben Siegesgruppen jetzt auch gleiche Plätze gegeneinander, Jeder gegen Jeden, obere gegen untere Hälfte und natürlich auch die Reihenfolge. Und schließlich wurde die Auslosung beim Schweizer System abgerundet – sie schlägt erst dann fehl, wenn wirklich keine Paarungen mehr möglich sind. Es lohnt sich also, wieder mal auf www.tuvero.de vorbeizuschauen!

DPV-Regelungen für den Spielbetrieb in Hallen

Das DPV-Präsidium hat nach intensiver Beteiligung und Debatte nun Regelungen für den Spielbetrieb in Hallen getroffen. Diese gelten für DPV-Veranstaltungen, Landesverbände und Vereine sind frei, diese zu übernehmen.

„In den Hallen ist bei einer Bahnlänge von ≥ 12m eine Bahnbreite von 2,50 m zulässig, jedoch nicht darunter! Bedingt durch die reduzierte Bahnbreite wird für Wettbewerbe des DPV (die LV können sich hier mit ihren Veranstaltungen anschließen) festgelegt, dass generell bei zugeteilten Spielbahnen die Begrenzungslinien gleichzeitig die Auslinien sind (carré). Dies würde bedeuten, dass im Extremfall für den Anwurf der Zielkugel lediglich ein Korridor von 50 cm zur Verfügung steht (1m seitlicher Abstand zum Aus). Deshalb wird der Abstand zum seitlichen Aus auf 50 cm reduziert. Weiter wird festgelegt, dass lediglich ein Anwurf der Zielkugel getätigt wird. Ist die Zielkugel nicht regelgerecht platziert, darf sie der Gegner von Hand in den zulässigen Korridor legen, jedoch darf er die Entfernung der Zielkugel zum Abwurfkreis nicht ändern. Liegt die Zielkugel nicht innerhalb der erlaubten Entfernungen (<6 m oder >10 m) darf der Gegner die Entfernung wählen. Diese Maßnahmen sollen einen vernünftigen zeitlichen Ablauf der Veranstaltung ermöglichen und sind aus rein pragmatischen Gründen festgelegt.“

PV Ost erstmals bei Jugend-DM dabei!

Das DM-Team Jugend/Espoirs des PV Ost: Arend, Leonie, Lennard, Philipp, Patricia, Thi, Philipp, Talena, Atalie, Elias und Finn
Das DM-Team Jugend/Espoirs des PV Ost: Arend, Leonie, Lennard, Philip, Patricia, Thi, Philipp, Talena, Atalie, Elias und Finn

Zum 21. Mal findet am kommenden Wochenende die Deutsche Meisterschaft Jugend statt. Und zum ersten Mal ist der Pétanqueverband Ost mit am Start! Mit Arend, Leonie, Lennard, Patricia, Thi, Philipp, Talena, Atalie und Elias fahren neun Jugendliche aus Dresden und Leipzig nach Edingen-Neckarhausen. Mit dabei sind auch bei der erstmalig ausgerichteten DM Espoirs Philip Hellriegel und Finn Kappler. Wir freuen uns sehr, dass Dank des Engagements bei Schule-Boule-AGs, Jugendboulecup und in den Vereinen und auch in Kooperation mit dem Landesverband Berlin ein solches DM-Team zustande gekommen ist! Atalie und Talena starten jeweils mit einem Berliner Team, die Übrigen halten die PV Ost-Fahne hoch. Begleitet werden die Kiddies von Andreas Endler, Patrick Lehmann und Sabine Friedel. An die drei geht ein Dank, genauso an die Eltern, die uns ihren Nachwuchs ein Wochenende lang anvertrauen. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Spaß und schöne Spiele!