Schiri-Lehrgang am kommenden Wochenende

Sechs Pétanquefreunde aus Leipzig, Dresden, Horken-Kittlitz und Halle werden am kommenden Wochenende 4./5. November in Chemnitz von Schiriwart Basti Pelz zu neuen Landesschiedsrichtern ausgebildet. Los geht’s an beiden Tagen um 11 Uhr in der Neuen Arbeit Chemnitz e.V. (Hainstr. 125). Sollte es noch Kurzentschlossene geben, die mitmachen wollen, so meldet Euch bei Basti (schiedsrichter@petanque-ost.de) und lest Euch nochmal die Ankündigung durch.

Wieder gute DM-Saison für PV Ost

Mit der Deutschen Meisterschaft der Damen am vergangenen Wochenende im baden-württembergischen Horb ging die DM-Saison zu Ende. Für den PV Ost ist sie wiederum recht erfreulich verlaufen. Bei den Deutschen Meisterschaften Triplette, Mixte, Damen und 55plus ist es jeweils gelungen, einen Qualitätsstartplatz zu verteidigen, bei der Tête konnten sogar drei Qualitätsstartplätze erobert werden. Glückwunsch an dieser Stelle also an die Startplatzholer Dan Stender / Tom Tschintscharadse / Fethi Aouissi (3:3), Christina Rose / Patrick Lehmann (2:2m), Jens Riedel, Andreas Endler und Marlies Niehoff (1:1), Hanns Werner Leithold / Peter Adrian / Hartmut Lohß (55plus) und nochmal Marlies Niehoff mit Manuela Schneider / Sabine Friedel (3:3f). Damit konnte sich der PV Ost zusätzlich zu den ihm zustehenden 11 Quantitätsstartplätzen noch 7 Qualitätsstartplätze erspielen, erneut machen sich 2018 insgesamt 18 Teams auf den Weg…

Die voraussichtlichen Quoten für die DMs 2018: Links findet sich die Zahl der Quantitätsstartplätze (große DMs: 2, kleine DM: 1), in der Mitte die errungenen Qualitätsstartplätze und rechts dann die Gesamtzstartplatzzahl für die jeweilige DM

Schiedsrichterlehrgang am 4./5. November

Es ist soweit! Am Wochenende 4./5. November 2017 ist ein Schiedsrichterlehrgang geplant. Er findet voraussichtlich in Chemnitz statt. PV Ost-Schiriwart Bastian Pelz bildet am Sonnabend und Sonntag alle Interessierten aus, dabei gibt’s theoretische Regelkunde, praktische Messübungen und am Ende eine Prüfung, die es zu bestehen gilt. Wer Schiedsrichter werden möchte, muss folgende Punkte erfüllen:

– aktuell und mindestens zweijährige Besitz einer gültigen Spielerlizenz des DPV,
– Schiedsrichtereinsatz mindestens einmal alle zwei Jahre,
– umfassende und sichere Regelkenntnis,
– souveränes Auftreten, Verantwortung tragen.

Die Ausbildung ist kostenfrei. Das Mitmachen lohnt sich, denn zum einen brauchen wir im PV Ost immer wieder Schiedsrichter, die bereit sind, einen Dienst zu übernehmen (notfalls auch spielend), zum anderen hilft die Ausbildung auch sehr dabei, die Regeln im eigenen Spiel sicher, souverän und gelassen anzuwenden. Und nicht zuletzt kann die Schiedsrichterzunft immer motivierten Nachwuchs gebrauchen, der neben den Regeln auch den Geist und die Kultur des Spiels versteht. Also meldet Euch bei Bastian Pelz (schiedsrichter@petanque-ost.de), wenn Ihr teilnehmen wollt!

Weiterlesen Schiedsrichterlehrgang am 4./5. November

Familienfreundliches Turnier

Der Sportausschuss hat beschlossen, bei PV Ost-Turnieren „Babysitting-Mannschaften“ zu ermöglichen, ohne dass darunter die Ranglistenfähigkeit eines Turniers leidet. Als „feste Mannschaft“ im Sinne der Sportordnung gilt nunmehr auch ein Team, welches zum Turnier mit einem zusätzlichen Spieler antritt – und zwar unter folgenden Bedingungen:

  1. Das Team hat ein zu betreuendes Kind unter 12 Jahren dabei.
  2. Das Team besteht dann beim Doublette aus drei Spielern, beim Triplette aus vier Spielern – jeweils zwei (drei) spielen und das verbleibende Teammitglied ist draußen (als Babysitter).
  3. Es darf nicht während der Spiele gewechselt werden.
  4. Die Regelung gilt nicht für Landesmeisterschaften.

Weiterlesen Familienfreundliches Turnier

Länderpokal 2017: Kleiner Schritt nach vorn

Einen kleinen Schritt nach vorn macht das 2017er Länderpokal-Team des PV Ost. Mit 13 gewonnenen Spielen (12 „echte Siege“, ein Freilos und ein paar weitere knappe Niederlagen) und zwei gewonnenen Begegnungen reihen wir uns wieder auf dem neunten Platz ein, ein Stückchen besser als im Jahr 2016.

Gut aufgestellt und aufgelegt holt sich das Senioren-I-Team mit Stefan Lauche / Hannes Blechinger / Benjamin Müller / Jens Riedel vier Siege, zwei weitere lagen schon fast auf der Hand. Die Senioren-II mit Ludwig Möke / Michael Kitsche / Paul Förster / Andreas Endler ist mit drei Siegen dabei und hat richtig gute Partien geliefert. Auch die Damen mit Christina Rose / Antje Müller / Sabine Friedel / Anja Herrmann holen ihre drei Siege, mit konstanteren Legekugeln wäre hier noch mehr drin gewesen. Ein prima Espoir-Team mit Patricia Stehr / Johann Maywald / Arend Köhn / Fabio Trampler schafft es, den altersmäßig „echten“ Espoirs der anderen Landesverbände ordentlich Paroli zu bieten und holt sich sogar zwei Siege! Und unsere Jugend mit Talena Thielecke / Philipp Glöß / Atalie Iotchev / Theo Debitz macht in jedem Spiel Punkte, bringt den Gegner fast immer zum Wechseln, oft auch zum Zittern und macht seine Sache klasse.

v.l.n.r.: Philip Hellriegel, Stephan Weigel, Stefan Lauche, Christina Rose, Anja Herrmann, Vincent Drews, Atalie Iotchev, Hannes Blechinger, Paul Förster, Talena Thielecke, Fabio Trampler, Andreas Endler, Philipp Glöß, Theo Debitz, Johann Maywald, Heiko Kastner, Benny Müller, Arend Köhn, Micha Kitsche, Patricia Stehr, Sabine Friedel, Tiddel Häusler, Antje Müller, Ludwig Möke, Jens Riedel

Der Sieg gegen NRW krönt den zweiten Tag und endlich gelingt auch mal der Derbysieg gegen Berlin. Dank guter Orga und eines tollen Quartiers sowie großartiger Betreuung durch Vince, Tiddel, Philip und natürlich unseren Präsi Heiko ein tolles Wochenende! Weiterlesen Länderpokal 2017: Kleiner Schritt nach vorn