wasser kann ganz schön nass sein…

es ist schon ein bisschen gemein, wenn sich mitten im vermuteten hochsommer wolkenbrüche ergießen, die boden, spieler und auch die stimmung einfach mal nur aufweichen… gleich in der ersten partie führte ein eben solcher zu einer moor- und seenlandschaft auf den zugewiesenen spielfeldern… eine eilig einberufene teamleiterbesprechung mußte gar über den abbruch des spieltages befinden… nach rücksprache mit den mannschaften wurde aber mehrheitlich für weiterspielen entschieden – verschärfte bedingungen, aber für alle…

 

am sonntag kämpften 8 mannschaften in jena um den einzug in die finalrunde der diesjährigen liga… in zwei pools qualifizierten sich die jeweils ersten beiden…

 

ergebnisse der pools & tabellen der pools

 

die favorisierten jenenser und halle I kämpften mit dem liganeuling erfurt und reichenbach um die plätze… während halle I seine favoritenrolle mit zwei deutlichen siegen in den ersten beiden begegenungen untermauerte, brachte die begegnung jena vs. reichenbach reichlich spannung in den pool… jena, der letztjährige vizemeister, mußte sich gegen stark aufspielende reichenbacher 1:4 geschlagen geben… dabei gingen drei der fünf spiele zu 12 verloren… das erwartete finale gegen halle I um den gruppensieg mußte jena nun deutlich gewinnen, um überhaupt noch weiter zu kommen… doch nach zwei siegen für halle nach der tripletterunde, zwei deutlichen jenenser siegen in den männerdoublettes und einem harten und (jedenfalls aus der ferne zu beobachtenden) hochwertigen doublette mixte, dass halle I um 21:30 uhr schließlich doch für sich entscheiden konnte, stand fest: jena kann sich nicht für die finalrunde qualifizieren… die reichenbacher ihrerseits besiegen erfurt deutlich mit 5:0 und sichern sich somit den zweiten (qualifikations)platz des pools…

ein wort zu erfurt: der recht junge verein, der dieses jahr das erste mal die eher formale struktur der liga erfahren hat, ist eine große bereicherung für die PVT-liga… an dieser stelle recht herzlichen dank an michael schulz für die arbeit, diese junge mannschaft aufzubauen…

 

im X-pool spielte halle II gegen 3/4-dresden… die hochmotivierten hallenser erspielten sich zwei souveräne siege gegen DD IV und DD III… damit sollte nach der zweiten runde eigentlich klar gewesen sein, dass halle und DD I weiter sein würden, denn DD I hatte DD III bereits deutlich mit 5:0 besiegt, und nach zwei gewonnenen tripletten gegen DD IV sollte eigentlich alles klar sein… doch dem war nicht so: die wohl größte überraschung des spieltages schaffte DD IV! das team gewinnt alle drei doubletten gegen DD I und somit auch die begegnung – wie kann das sein?! auf jeden fall wurde es damit richtig spannend im pool: DD I mit dem rücken zur wand – gegen halle muss ein sieg her, DD III war schon raus aus dem rennen, DD IV brauchte einen klaren sieg gegen DD III um ins finale einzuziehen und halle II hatte es in der entscheidenden partie mit einer aufgeschreckten dresdner 1. mannschaft zu tun – was aber wenn die sich absprechen?! es ist immer schwierig, wenn mehrere mannschaften eines vereines aufeinander treffen und wie in diesem fall per „stallorder“ ihre spiele spielen könnten! so sah man dann auch die dresdner im kreis stehen und alle konstellationen durchrechnen! doch dem beaobachter wurde das ergebnis dieser diskussion schnell klar: alle dresdner mannschaften spielten auf sieg und damit fair – DD III gewinnt beide tripletten gegen DD IV, ebenfalls schnell folgte der dritte und der vierte sieg, am ende gewinnt DD III gar 5:0… halle II hingegen kann mit einem sieg gegen DD I den gruppensieg erreichen, sowie alle vermuteten maucheleien einfach mal gegenstandslos werden lassen und vor allem den vielleicht unbequemsten halbfinalgegener halle I umschiffen… nach einem 1:1 nach den tripletten aber spielte DD I konzentriert auf – alle drei doubletten gehen nach dresden und damit auch der gruppensieg…

 

gemäß dem neuem ligamodus wird im september die finalrunde gespielt: in den halbfinals treffen dabei dresden I auf reichenbach und halle I auf halle II – zwei spannende partien, in denen alle vier mannschaften die chance und das potential haben, ins finale einzuziehen! ich freu mich drauf…

 

der sportwart

Kommentare sind abgeschaltet.