45 DM-Teilnehmer in 2020 möglich

Welcher Landesverband mit wie vielen Teams bei den Deutschen Meisterschaften antreten kann, wird mit den “DM-Quoten” bestimmt. Dabei erhalten die Landesverbände einerseits Quantitätsstartplätze – diese richten sich nach der Zahl der im Verband organisierten Spielerinnen und Spieler. Für den kleinen PV Ost springen hier gerade einmal 2 Startplätze pro 128er DM heraus (bei der kleinen DM Damen sogar nur einer). Obendrauf gibt es Qualitätsstartplätze – diese hängen davon ab, wie viele Teams bei der jeweiligen DM den Poule, also die Vorrunde, überstanden haben. Angesichts unserer im Vergleich zu anderen Landesverbänden dauerhaft winzigen Mitgliederzahl sind es vor allem die Qualitätsstartplätze, in denen unsere Hoffnung liegt, mehr DM-Teilnahmen zu erreichen. Dank der stetig steigenden sportlichen Qualität unserer Spieler ist das in den letzten Jahren gut gelungen. 2020 haben wir mit 9 Qualitätsstartplätzen unsere möglichen DM-Teilnahmen nahezu verdoppelt. Grund genug, den Startplatzholerinnen und Startplatzholern des letzten Jahres zu sagen: Danke, fetzt! Das geht an Stefan Lauche, Benni Müller, Jens Riedel, Dan Stender, Fethi Aouissi, Andreas Endler, Grit Kalies, Heiko Kalies, Christin Maur, Karl Blütchen, Anja Herrmann, Marlies Niehoff, Detlef Schwede, Peter Günther und Ingo Wonsack. Würden sich für jede DM unterschiedliche Teams qualifizieren, könnten so in diesem Jahr insgesamt 45 PV Ostler DM-Luft schnuppern (hätten wir keinen einzigen Qualitätsstartplatz erspielt, wären es nur 25).

Verbandstag 2020 fand statt

Die Entwicklung der Mitgliedszahlen im PV Ost. Von den 299 Personen sind 97 Frauen und 202 Männer. Der Anteil der unter 18jährigen Spieler beträgt sieben Prozent.
Gemütlich war’s beim diesjährigen Verbandstag in den angestammten Räumen in Chemnitz: 20 Delegierte aus den PV Ost-Vereinen fanden sich ein, um einen neuen Vorstand zu wählen und die Termine der 2020er Saison zu planen. Keine Überraschungen gab es an der Verbandsspitze – auch für die nächsten zwei Jahre werden Heiko Kastner, Alex Conrad, Diana Hellriegel, Bastian Pelz, Detlef Schwede, Stephan Weigel und Sabine Friedel die Geschicke des PV Ost in den Händen halten. Ein klein wenig lichter wurde es im Turnierkalender, sowohl Reichenbach als auch Jena kommen von ihrem Doppelturnier ab und die Dresdner Coppa wurde nicht terminiert – dafür wird in Jena endlich wieder einmal ein Liga-Spieltag stattfinden. Die leicht reduzierten Turniertermine spiegeln auch ein wenig die Entwicklung der letzten Jahre wieder: Obgleich die Mitgliederzahlen im PV Ost stabil geblieben sind (299 Boulefreundinnen und Boulefreunde, davon 193 mit Lizenz), hat vor allem die hohe Geburtenrate zu einer leichten Dezimierung der aktiven Turnierteilnehmer beigetragen. Zufrieden macht nach wie vor die sportliche Entwicklung, dank zahlreicher Startplatzholer hat der PV Ost neben den 11 Quantitätsstartplätzen bei Deutschen Meisterschaften im Jahr 2020 noch 9 Qualitätsstartplätze dazu erspielt (2019: 8, 2018: 7). Mit goldenen Ehrennadeln für Stephan Weigel und Frank Haase und Ranglistenprämierungen für Jens Riedel, Fethi Aouissi und Stefan Lauche fand der Verbandstag trotz ausgiebiger Hofpause schon 13:10 Uhr sein harmonisches Ende (neue Rekordzeit!). Danke an alle Anwesenden für die konstruktive Mitwirkung. Das Protokoll wird nach Fertigstellung dann im Bereich Verbandstag 2020 veröffentlicht. Die Terminplanung für die Saison findet Ihr hier auf dieser Seite unter Turniere 2020, LMs 2020 und im Turnierkalender 2020.

Bilderreigen 2019

Liebe Boulefreundinnen und -freunde,

wie gewohnt zum Jahresausklang noch ein Rückblick in Form eines Bilderreigens. Er enthält die herausragenden Höhepunkte des Jahres 2019 aus Sicht der PV Ost-Turnierfotografen und ist wie immer versehen mit mehr oder weniger passenden Unterzeilen. Ich entschuldige mich schon im Voraus für eventuell aufgetretene Fehler, bedanke mich im Namen des Vorstandes für die unserer Webseite gewidmete Aufmerksamkeit und wünsche allen Spielerinnen und Spielern ein gesundes Jahr 2020 mit allseits erfolgreichen Kugeln!

Bilderreigen 2019

“Lizard N66, bitte kommen”

Beim Dresdner Nikolaus-Turnier (an dieser Stelle Glückwunsch an die Sieger Dan Stender / Tom Tschintscharadse / Fethi Aouissi) ist ein Kugelsatz der Marke OBUT Match 115 mit der Nummer N66 und der Kennung “Lizard” liegengeblieben. Gelegenheit zur Wiederinbesitznahme besteht beim Hallen-Mixte am 11. Januar 2020 oder beim Winterturnier am 8. Februar 2020.