Entscheidung über Liga-Betrieb am 11. April

Am 21. Februar trafen sich die Vereine im PV Ost zum Verbandstag. Neben den Berichten zum vergangenen Jahr und zur Haushaltssituation war es vor allem die Frage, wie die diesjährige Saison verlaufen wird, welche die Gemüter beschäftigte. Mit Blick auf den Liga-Spielbetrieb wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert, wie sich die Spieltage verkürzen und möglichst infektionsschutzgerecht gestalten ließen. Unter anderem wurde erwogen, in den “alten” Ligamodus 3/2/1 zurückzukehren, nach welchem je Begegnung gleichzeitig ein Triplette, ein Doublette und ein Tete gespielt werden. Vorteil: Jede Begegnung hat so nur eine Runde statt zwei. Diskutiert wurde außerdem, ob und wie sich die Spieltage so straffen lassen, dass nur ein oder zwei Wochenenden im Sommer dafür erforderlich sind. Und auch die Frage nach Schnelltests spielte eine Rolle. Schließlich kam man überein, sich am 11. April erneut zu treffen. Der Vorstand wird bis dahin einige Varianten vorschlagen, aus welchen dann gemeinsam ausgewählt wird. Eine Umfrage ergab, dass ca. 11 bis 13 Mannschaften antreten würden. Besprochen wurden außerdem die Möglichkeiten zur Durchführung von Landesmeisterschaften. Sollten solche Turniere möglich sein, dann wäre das Gelände des BCLL am Besten geeignet, da hier der Zugang kontrolliert werden kann und die sanitären Voraussetzungen stimmen. Mit Einschränkungen kommt auch der Platz in Leipzig-Gohlis in Frage. Auch hierzu wird es vor dem 11. April keine Entscheidungen geben. In jedem Fall findet die erste Lizenzveranstaltung frühestens am 8./9. Mai 2021 statt, sofern die Situation es erlaubt. Dies wäre dann die Tête & Tireur, die nach Möglichkeit an einem Tag und voraussichtlich in Leipzig durchgeführt werden soll. Doch bis dahin läuft noch viel Wasser die Pleiße hinunter und man wird frühestens nach Ostern sehen, ob diese Pläne durchführbar sind. Bis dahin bleibt das vergnügte Training allein 😉 Da ein Liga-Modus für 2021 erst nach dem 11. April feststeht, verlängert sich der Meldeschluss für die Liga-Mannschaften bis zum 30.04.2021.

Änderungen im Reglement

Zum Verbandstag informierte Schiri-Wart Basti Pelz über die Änderungen im offiziellen Reglement. Dazu hat er eine sehr informative Übersicht erstellt, die Ihr hier herunterladen könnt. Für so manchen die interessanteste Änderung: Zur Verbesserung der Klarheit des Regelwerks wurde das Verbot, Kugeln anzufeuchten, gestrichen 😉

Verbandstag am 21. Februar 2021

Zu einem Verbandstag per Videokonferenz trifft sich der PV Ost am kommenden Sonntag, dem 21. Februar 2021. Die Veranstaltung findet über das vom Landessportbund gestellte Tool Big Blue Button statt, die Zugangsdaten wurden an die Vereinsvorsitzenden verschickt. Bereits drei Wochen zuvor trafen sich die Vereine online, um die aktuelle Lage vorzubesprechen. Absehbar ist, dass es einige Wochen nach dem Verbandstag noch ein weiteres Treffen braucht, um situationsgerecht entscheiden zu können.

Beim Verbandstag soll es vor allem darum gehen herauszufinden, wie viele Liga-Mannschaften die kommende Saison bestreiten wollen. Davon hängt ab, wie viele Liga-Spieltage benötigt werden und ob im “üblichen” System gespielt werden kann oder Anpassungen erforderlich sind. Erfreulicherweise hat der DOSB Pétanque als Individualsportart eingestuft, so dass die Aussichten für uns günstiger als für andere Sportarten sind.

Gesprochen werden soll außerdem darüber, unter welchen Umständen (Hygienekonzept, ggf. kein Catering) Vereine bereit sind, als Austragungsort für Landesmeisterschaften und Liga-Spieltage zur Verfügung zu stehen und in welchem Maße vereinseigene Turniere geplant werden. Im deutschlandweiten Pétanque-Kalender hat der DPV pandemiebedingt einige Anpassungen vorgenommen. So wurden die Bundesliga-Spieltage durch ein angepasstes System eingeschränkt, außerdem findet im Mai zuerst die DM Tête und Tireur statt, die ihren Stammplatz im August mit der DM Triplette tauscht. Der DPV-Länderpokal soll im Sommer ausgetragen werden. Hier gibt es einen Kalender zur Übersicht.

Bilderreigen 2020

Liebe Boulefreundinnen und -freunde,

hier ist wieder ein Rückblick auf das vergangene Jahr in Form eines Bilderreigens, diesmal allerdings zwangsläufig in etwas abgespeckter Form und mit ungewöhnlicheren Inhalten. Bleibt alle schön gesund!

Bilderreigen 2020