Terminvorschau: Halle, Jena, Jung und Alt, Damen, Löbau

Die Schlussrunde der 2019er Turniersaison wird eingeläutet: Den Beginn macht Bamboule Halle am kommenden Wochenende 17./18. August am Saaleufer: Gespielt wird in Triplette-Formation am Sonnabend und im Doublette am Sonntag. Eine Woche später steigt das gleiche Spektakel auf der Rasenmühleninsel in Jena (24./25. August). Landesmeisterlich wird es am 31. August: Am Hallenser Saaleufer messen sich die 55plus-Spieler und die Jugendlichen des PV Ost jeweils untereinander in ihrer Altersklasse. Einen Tag später findet am gleichen Ort der letzte Liga-Spieltag statt. Am 7. September spielen dann die Damen im Raum Leipzig ihre Landesmeisterschaft aus. Zeitgleich lädt Oberlausitz-Boule zum Bergquell-Pokal auf das Löbauer Zuckerplateau.

Pastis-Turnier am Sonnabend in Leipzig

Am kommenden Sonnabend, dem 22. Juni 2019, lädt der Leipziger Pétanque Club wieder zum Pastis-Turnier auf die Max-Liebermann-Straße ein. Das Traditionsturnier wird inzwischen in der Formation Triplette gespielt. 300 Euro extra werfen die Leipziger in den Ausschüttungstopf, der mit 5 EUR Startgeld pro Person ausgestattet wird. Einschreibeschluss vor Ort ist um 09:30 Uhr, für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein.

Zwölf für den Länderpokal 55plus

Am kommenden Freitag macht sich das PV Ost-Team für den Länderpokal 55plus auf die Reise nach Saarbrücken. Der DPV-Wettbewerb wird erstmals ausgetragen, pro Landesverband gehen insgesamt 12 Spielerinnen und Spieler an den Start. Gespielt wird in Triplette-Formation, pro Mannschaft ist ein Einwechselspieler erlaubt. In drei Klassen messen sich die “Veteranen” – 55plus, 55plus Damen und 65plus. Da bis auf einen alle Landesverbände teilnehmen, stehen an dem Wochenende für die Spieler insgesamt acht Begegnungen auf der Tagesordnung. In der Klasse 55plus vertreten Matthias Buck (Halle) / Bernd Stracke (Oberlausitz) / Christoph Nolden (Leipzig) / Dieter Büttner (Chemnitz) den PV Ost. Bei den Damen treten Monika Kupsch (BCLL) / Susann Hesselbarth (Leipzig) / Petra Frei (Leipzig) / Marlies Niehoff (Leipzig) an, die Altersklasse 65plus bestreiten Lothar Müller (Dresden) / Peter Ullrich (Dresden) / Rolf-Dieter Klodt (Halle) / Harald Lübker (Leipzig). Begleitet werden die Mannschaften von Sportwartin Sabine Friedel und Landestrainer Andreas Endler. Alle Daumen sind gedrückt!

Zwölf aus Fünfundachtzig

Der Deutsche Pétanqueverband veranstaltet am Wochenende 2./3. März 2019 erstmals und versuchsweise einen “Senioren-Länderpokal”, der in der Boulehalle Gersweiler/Saarbrücken ausgetragen wird. Jeder Landesverband kann eine Mannschaft entsenden, die aus drei Teams besteht: Einem Triplette 55plus, einem Triplette 55plus Damen und einem Triplette 65plus. (Für jedes Team gibt es einen Auswechselspieler, also insgesamt 12 Personen). Diese Teams treten dann jeweils in ihrer Klasse gegen die Teams der neun anderen Landesverbände an. Das heißt: Am Sonnabend, dem 2. März werden fünf, vielleicht sogar sechs Partien gespielt, am Sonntag, dem 3. März dann vier oder drei. Die Anreise ist weit, man muss auf jeden Fall am Freitag hin und kommt am Sonntag spät in der Nacht zurück. Weiterlesen Zwölf aus Fünfundachtzig