Liga-Saison 2019: Lust auf eine Mannschaft?

Die Ligamannschaften der 2017er Saison

Für die bevorstehende Liga-Saison haben inzwischen alle Vereine ihre Mannschaften gemeldet. Die Leipziger, Chemnitzer, Stahlballer und Hallenser schicken jeweils zwei Teams ins Rennen, Dresden ist mit drei Mannschaften dabei, hinzu kommen Jena und Weimar sowie die Oberlausitzer Spielgemeinschaft und die Jugendmannschaft. Insgesamt sind so fünfzehn Teams am Start. Und es gibt noch Einzelspieler, die das Interesse haben, sich zu einer Spielgemeinschaft zusammenzuschließen. Deshalb hier die Bitte an alle Boulespielerinnen und Boulespieler, die noch nicht in einer Mannschaft gebunden sind: Gebt Euch einen Ruck und probiert das Liga-Spielen aus! Es ist nicht kompliziert – Ihr braucht dazu nur eine Lizenz und an wenigstens einem unserer drei Liga-Spieltage (14. April, 25. Mai, 1. September) einen Tag Zeit. Der Rest ergibt sich von selbst! Wer als Einzelspieler zu einem Team finden will, meldet sich bitte bis zum 17. März bei Sportwartin Sabine Friedel (sport@petanque-ost.de bzw. 0178-7492079).

Platz acht für den PV Ost bei gelungener Premiere

Das Team des PV Ost bei der 55plus-Länderpokal-Premiere in Saarbrücken: Andreas Endler, Monika Kupsch, Peter Ullrich, Lothar Müller, Rolf-Dieter Klodt, Marlies Niehoff, Harald Lübker, Susann Hesselbarth, Matthias Buck, Manuela Schneider, Christoph Nolden, Petra Frei, Dieter Büttner und Bernd Stracke

Beim erstmals ausgetragenen 55plus-Länderpokal am vergangenen Wochenende in Saarbrücken konnte sich das Team des PV Ost den achten Platz holen. Zwei Begegnungen wurden gewonnen, in drei bis vier weiteren wäre auch mehr drin gewesen. Furios legte gleich das 55plus Team Bernd Stracke / Matthias Buck / Christoph Nolden / Dieter Büttner los. Dem ersten Sieg gegen die Auswahl der Bayern folgte ein zweiter gegen NRW, ein dritter gegen Niedersachsen und ein vierter gegen Berlin. Erst im letzten Spiel wird die Equipe vom Saarland bezwungen, auch wenn es in den ersten drei Vierteln des Spieles, die immerhin zu einem 10:5-Vorsprung führten, noch gar nicht so aussah. Die Damen brauchten ein wenig, um ins Spiel zu finden. Die beiden ersten Begegnungen verliefen eher schleppend und verhalten, aber dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und die nächsten beiden Partien konnten souverän gewonnen werden. Auch die 65plusser wurden von Spiel zu Spiel routinierter. Während sich am Beginn des Turnieres so manches Spiel noch recht einseitig zu Gunsten der Gegner gestaltete, gelang es insbesondere am zweiten Tag, die namhafte Konkurrenz aus den anderen Landesverbänden ein ums andere Mal ins Schwitzen zu bringen. Auch wenn sich das Team am Ende nicht mit einem Sieg belohnen konnte, sorgte die eine oder andere fast perfekte Aufnahme für Freude am Spiel. Alles in allem kehrt der PV Ost mit einem rundum positiven Eindruck vom Länderpokal zurück: Das Team 55plus spielte technisch und taktisch ganz klar auf Augenhöhe, die Damen haben sich auf beeindruckende Weise nicht nur aus einem Anfangstief geschraubt, sondern beispielsweise auch ein 0:10 ganz hartnäckig Schritt für Schritt in einen Sieg verwandeln können und das Team 65plus, das im Vergleich zu seinen Gegnern deutlich mehr Lebensalter, aber dafür nur ganz junge Spielkarrieren mitbrachte, konnte trotz der fehlenden Großturnier-Erfahrungen seine Leistungen im Laufe des Turniers deutlich steigern. Ein Dank an alle Teilnehmenden inklusive Betreuer, das war ein schönes und interessantes Wochenende! Alle Ergebnisse und einen sehr schön geschriebenen Bericht gibt es auf den Seiten des DPV. Weiterlesen Platz acht für den PV Ost bei gelungener Premiere

Zwölf für den Länderpokal 55plus

Am kommenden Freitag macht sich das PV Ost-Team für den Länderpokal 55plus auf die Reise nach Saarbrücken. Der DPV-Wettbewerb wird erstmals ausgetragen, pro Landesverband gehen insgesamt 12 Spielerinnen und Spieler an den Start. Gespielt wird in Triplette-Formation, pro Mannschaft ist ein Einwechselspieler erlaubt. In drei Klassen messen sich die “Veteranen” – 55plus, 55plus Damen und 65plus. Da bis auf einen alle Landesverbände teilnehmen, stehen an dem Wochenende für die Spieler insgesamt acht Begegnungen auf der Tagesordnung. In der Klasse 55plus vertreten Matthias Buck (Halle) / Bernd Stracke (Oberlausitz) / Christoph Nolden (Leipzig) / Dieter Büttner (Chemnitz) den PV Ost. Bei den Damen treten Monika Kupsch (BCLL) / Susann Hesselbarth (Leipzig) / Petra Frei (Leipzig) / Marlies Niehoff (Leipzig) an, die Altersklasse 65plus bestreiten Lothar Müller (Dresden) / Peter Ullrich (Dresden) / Rolf-Dieter Klodt (Halle) / Harald Lübker (Leipzig). Begleitet werden die Mannschaften von Sportwartin Sabine Friedel und Landestrainer Andreas Endler. Alle Daumen sind gedrückt!

Verbandstag sortiert Termine

Am Sonntag, dem 27. Januar 2019 fanden sich die Vereine im PV Ost zu ihrem alljährlichen Verbandstag in Chemnitz zusammen. Die Tagesordnung war gemütlich, einzig die vorgesehene Erhöhung der Lizenzgebühren um 3 Euro (von 18 auf 21 Euro) sorgte für ein wenig Debatte – wobei es hier weniger um die Erhöhung an sich als um den kurzen zeitlichen Vorlauf ging. Der war allerdings kaum anders zu gestalten – am 24. November 2018 erhöhte der DPV die Lizenzgebühr (um 2 Euro), am 25. November 2018 erhielten die Vereine hierzu mit der vorläufigen Tagesordnung zum PV Ost-Verbandstag eine entsprechende Mitteilung. So müssen wir nun leider die Mitglieder, die ihre Lizenzgebühren bereits bei ihrem Verein eingezahlt haben, um einen Nachschlag bitten. Im PV Ost-Haushalt ermöglicht die Einnahmeerhöhung (um einen Euro pro Lizenz, die anderen beiden werden an den DPV abgeführt) die Zahlung von Reisekostenzuschüssen für den neuen Länderpokal 55plus, der im März stattfindet. Konzentriert geplant wurden die Termine für die bevorstehende Saison, Schiriwart Bastian Pelz kündigte außerdem eine Schirifortbildung für dieses Jahr an, die Ranglisten-Führer und Startplatzholer wurden prämiert und Sabine Friedel erhielt eine Ehrennadel für ihre fünfjährige Vorstandstätigkeit. Dank an die Gastgeber in Chemnitz, an Vorstand und Kassenprüfer und alle Vereinsvertreter für eine kurze und kurzweilige Sitzung!

Update vom Update: Das Monopol-Turnier findet am 31. März 2019 statt, die Coppa Bernardo Bellotto am 4. Mai 2019 und die Landforstvizemeisterschaft am 06.07.2019. (Ist in den Listen und im Kalender auch geändert)

Zwölf aus Fünfundachtzig

Der Deutsche Pétanqueverband veranstaltet am Wochenende 2./3. März 2019 erstmals und versuchsweise einen “Senioren-Länderpokal”, der in der Boulehalle Gersweiler/Saarbrücken ausgetragen wird. Jeder Landesverband kann eine Mannschaft entsenden, die aus drei Teams besteht: Einem Triplette 55plus, einem Triplette 55plus Damen und einem Triplette 65plus. (Für jedes Team gibt es einen Auswechselspieler, also insgesamt 12 Personen). Diese Teams treten dann jeweils in ihrer Klasse gegen die Teams der neun anderen Landesverbände an. Das heißt: Am Sonnabend, dem 2. März werden fünf, vielleicht sogar sechs Partien gespielt, am Sonntag, dem 3. März dann vier oder drei. Die Anreise ist weit, man muss auf jeden Fall am Freitag hin und kommt am Sonntag spät in der Nacht zurück. Weiterlesen Zwölf aus Fünfundachtzig