Vorbereitung Saison 2020

Das alte Jahr klingt aus und in den Vereinen beginnen die Vorbereitungen für die Saison 2020. Hier einige kurze Hilfestellungen zur Orientierung: Unseren Verbandstag werden wir am Wochenende 25. Januar 2020 durchführen. Da der Vorstand zum letzten Mal beim Verbandstag 2018 gewählt wurde, wäre das diesmal wieder dran. Auf dem Verbandstag werden auch die Turniertermine koordiniert. Dabei sind die Wochenenden der LMs fix, fraglich ist nur der Spieltag. Halbwegs fix sind außerdem die Ligatermine, da wir uns hier grundsätzlich an die Bundesligaspieltage halten wollen (wobei auf Beschluss des Verbandstages auch anders verfahren werden kann). In den Kalendern können also die folgenden Wochenenden schon mal geblockt werden: Weiterlesen Vorbereitung Saison 2020

Länderpokal-Nachlese

Leider bisschen unscharf, dabei waren alle heiß aufs Spiel 😀 Das Team des PV Ost

Der diesjährige Länderpokal ist Geschichte und erneut ist es dem PV Ost nicht gelungen, die rote Laterne abzugeben. Doch was auf dem Papier mit 0:8 gespielten Begegnungen zu Buche schlägt, war in der Realität deutlich hoffnungsvoller: Der “Plan” der diesjährigen Aufstellung ging auf und viele der insgesamt 40 absolvierten Spiele waren knapp genug, um für ein gutes Gefühl zu sorgen. Ein Viertel (also zehn) konnten gewonnen werden.

Weiterlesen Länderpokal-Nachlese

Jugendländermasters: Sieglose, aber mutmachende Premiere

Einspielen? Machen wir immer zu fünft, na klar. Theo, Moritz, Tali, Caro und Ari auf dem Jugendländermasters in Nordhorn

Mit einer Juniorenmannschaft nahm der PV Ost am 27./28. April 2019 erstmals am Jugendländermasters teil. Es fand in Nordhorn statt, in der Juniorenklasse maßen sich insgesamt neun Landesverbände (Triplette mit Auswechsler). Mit unseren Spielerinnen und Spielern Caroline Loose, Talena Thielecke, Theo Debitz und Arend Köhn machten sich Andreas Endler und Sabine Friedel als Betreuer sowie Moritz De Nardi als “Mentalcoach” 🙂 auf den weiten Weg. Und auch wenn kein Sieg drin war, hat sich die Reise gelohnt. Von acht Spielen war eigentlich nur eines – gegen Bayern – relativ chancenlos. Alle anderen gingen zwar ebenfalls verloren, aber oft genug nur knapp, oft auch erst nach längerer Führung, zuweilen erst auf den letzten Metern. Unsere vier haben ihre Sache super gemacht, Caro legte absolut verlässlich vor, Theo glänzte ein ums andere Mal mit spektakulären Milieu-Kugeln und die beiden Allrounder Ari und Tali füllten die Leger- und Schussposition gleichermaßen oft und gut aus. Am Ende fehlten der eine oder andere entscheidende Treffer und zuweilen auch das nötige Quäntchen Glück gepaart mit Turnierhärte zum Sieg. Egal – ein schönes Wochenende mit vielen Spielen, lecker gekochtem Essen in der Ferienwohnung und einem Team, das klar auf Augenhöhe mit den anderen Landesverbänden mithalten konnte.

Platz acht für den PV Ost bei gelungener Premiere

Das Team des PV Ost bei der 55plus-Länderpokal-Premiere in Saarbrücken: Andreas Endler, Monika Kupsch, Peter Ullrich, Lothar Müller, Rolf-Dieter Klodt, Marlies Niehoff, Harald Lübker, Susann Hesselbarth, Matthias Buck, Manuela Schneider, Christoph Nolden, Petra Frei, Dieter Büttner und Bernd Stracke

Beim erstmals ausgetragenen 55plus-Länderpokal am vergangenen Wochenende in Saarbrücken konnte sich das Team des PV Ost den achten Platz holen. Zwei Begegnungen wurden gewonnen, in drei bis vier weiteren wäre auch mehr drin gewesen. Furios legte gleich das 55plus Team Bernd Stracke / Matthias Buck / Christoph Nolden / Dieter Büttner los. Dem ersten Sieg gegen die Auswahl der Bayern folgte ein zweiter gegen NRW, ein dritter gegen Niedersachsen und ein vierter gegen Berlin. Erst im letzten Spiel wird die Equipe vom Saarland bezwungen, auch wenn es in den ersten drei Vierteln des Spieles, die immerhin zu einem 10:5-Vorsprung führten, noch gar nicht so aussah. Die Damen brauchten ein wenig, um ins Spiel zu finden. Die beiden ersten Begegnungen verliefen eher schleppend und verhalten, aber dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und die nächsten beiden Partien konnten souverän gewonnen werden. Auch die 65plusser wurden von Spiel zu Spiel routinierter. Während sich am Beginn des Turnieres so manches Spiel noch recht einseitig zu Gunsten der Gegner gestaltete, gelang es insbesondere am zweiten Tag, die namhafte Konkurrenz aus den anderen Landesverbänden ein ums andere Mal ins Schwitzen zu bringen. Auch wenn sich das Team am Ende nicht mit einem Sieg belohnen konnte, sorgte die eine oder andere fast perfekte Aufnahme für Freude am Spiel. Alles in allem kehrt der PV Ost mit einem rundum positiven Eindruck vom Länderpokal zurück: Das Team 55plus spielte technisch und taktisch ganz klar auf Augenhöhe, die Damen haben sich auf beeindruckende Weise nicht nur aus einem Anfangstief geschraubt, sondern beispielsweise auch ein 0:10 ganz hartnäckig Schritt für Schritt in einen Sieg verwandeln können und das Team 65plus, das im Vergleich zu seinen Gegnern deutlich mehr Lebensalter, aber dafür nur ganz junge Spielkarrieren mitbrachte, konnte trotz der fehlenden Großturnier-Erfahrungen seine Leistungen im Laufe des Turniers deutlich steigern. Ein Dank an alle Teilnehmenden inklusive Betreuer, das war ein schönes und interessantes Wochenende! Alle Ergebnisse und einen sehr schön geschriebenen Bericht gibt es auf den Seiten des DPV. Weiterlesen Platz acht für den PV Ost bei gelungener Premiere