Bericht zur Jugend DM 2021 Rastatt

Und gleich noch ein Bericht – von der ebenfalls am letzten Wochenende durchgeführten Jugend-DM in Rastatt. Mit von der Partie waren Caroline Loose / Talena Thielecke / Kimi Jerke als Jugend-Team und Theo Debitz / Atalie Iotchev / Arend Köhn in der Espoirs-Altersklasse. Und Arend hat uns den folgenden Bericht geschrieben:

Das 2021er Team: vorne links geht’s los mit Atalie, daneben Talena, Caro und Arend, hinten rechts weiter mit Tiddel und Andreas, Theo, Kimi und zu Gast der niedersächsische Jugendwart Leon Jentsch.

“Viel Spaß, Freude und so viel Talent an einem Ort und dann hat man noch das Glück, sich in spannenden Spielen mit der Elite Deutschlands zu messen. Unglaubliche Schießer- und Leger-Wettbewerbe als Unterhaltung zwischendurch. All das findet man auf den Deutschen Jugendmeisterschaften im Pétanque, die dieses Jahr am 18./19.09.21 in Rastatt stattgefunden haben. Auch wieder unter Corona-Auflagen, doch waren fast alle Verbände vertreten und eine Vielzahl von Spielern und Betreuern genossen das Treiben. Da mich einfach die Lust zum Schreiben ergriffen hat, hier ein kurzer Bericht vom Turnierwochenende.

Ich persönlich spiele seit vielen Jahren für den PV Ost Turniere auf nationaler Ebene und das immer gerne. Das Beste sind oftmals die Fahrten, obwohl diese meist immer sehr sehr lange ausfallen. So haben wir uns auch dieses Jahr aufgrund der Entfernung von Dresden nach Rastatt (BaWü) einen Tag vorher losgemacht. Unsere Truppe bestand aus jeweils drei Spielern für die Jugend und Espoirs, hinzu aus dem tollen Tiddel und rückzu aus der lieben Sabine. Die Stimmung war super und es wurde viel gesungen und sich unterhalten.

Weiterlesen Bericht zur Jugend DM 2021 Rastatt

PV Ost-Rangliste wird aufgetaut

Der Sportausschuss hat sich darauf verständigt, die Rangliste wieder aufzutauen. Eingefroren hatten wir sie zu dem Zeitpunkt, als kein offizieller Spielbetrieb des PV Ost mehr möglich war (März 2020). Seither wurden keine Turniererfolge prämiert, auch wenn es hier und da einige auswärtige Wettbewerbe gab. Ab dem Zeitpunkt, wo der PV Ost wieder den offiziellen Spielbetrieb aufgenommen hat (also mit der DM Mixte am 4. Juli 2021), wird nun auch die Rangliste fortgeführt. Denn inzwischen sind wir jetzt wieder in einer Situation, in der Jeder und Jedem die Teilnahme an Turnieren möglich ist. Mit der getestet-geimpft-genesen-Regelung und Hygienemaßnahmen muss niemand mehr aus Angst vor einer Infektion auf die Teilnahme an PV Ost-Veranstaltungen verzichten. Und andererseits wird mit diesen Regelungen auch niemand von den Turnieren ausgeschlossen, da das Testen und die Einhaltung von Hygienemaßnahmen eine ebenso zumutbare Zugangsvoraussetzung sind wie das Innehaben einer Lizenz oder die Einhaltung der Spielregeln.

Länderpokal ohne PV Ost

Ein kurzes Update: Bis zum 4. Juli 2021 hatte sich lediglich ein interessiertes Team (von sieben gewünschten) für den Länderpokal angemeldet (und auch das mit einem halben Fragezeichen). Wir sagen die Teilnahme des PV Ost für 2021 also ab und freuen uns darauf, für einen hoffentlich regulär statfindenden Länderpokal in 2022 mit sportlicher Vorbereitung melden zu können.

DPV-Länderpokal

Die Länderpokale (“normal” und “Senioren”) sind in diesem Jahr als Freiluftveranstaltung in den Sommer verlegt. Sie finden parallel am 17. und 18. Juli im Saarland (Diefflen und Ensdorf) statt. Das Team eines Landesverbands besteht aus4er-Teams mit Auswechselspieler:

Länderpokal: Senioren 1, Senioren 2, Frauen, Espoirs*, Jugend.
Länderpokal 55+: 1 Team Ü65, 1 Team Ü55, 1 Damenteam Ü55

Die Teams haben außerdem die Möglichkeit je eine*n Betreuer*in mitzunehmen. Außer dem LV Nord werden voraussichtlich alle Landesverbände antreten. Da einerseits nach fast zwei spiel- und sichtungsfreien Jahren eine sportliche Auswahl nicht zu rechtfertigen ist und der Vorstand des PV Ost andererseits entschieden hat, in jedem Fall kein Jugendteam aufzustellen, da eine Teilnahme von noch nicht impfberechtigten Jugendlichen an einem solchen Event von niemandem verantwortet werden will, wird analog zum letzten Länderpokal der Senioren in Fürth die Teilnahme allen interessierten Spielerinnen und Spielern ermöglicht.

Interessierte Teams können sich als Team (mind. 3 Spieler/innen) ab sofort bei der Sportwartin melden (sport@petanque-ost.de). Die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler erhalten vom PV Ost einen Fahrtkostenzuschuss von 35,00 EUR. Fahrt und Unterkunft müssen selbst organisiert werden. Meldet sich mehr als ein Team für eine Position an, so entscheidet die Summe der Ranglistenpunkte darüber, welches der angemeldeten Teams teilnehmen kann. Stichtag für diese Auswahlentscheidung ist der 4. Juli 2021. Für den “normalen” Länderpokal ist zu beachten, dass durch die Nichtteilnahme des Jugend-Teams eine Partie jeder Begegnung automatisch verloren ist. Sollten weitere Team-Stellen mangels Anmeldung leer bleiben, verhält es sich dort ebenso.

Das Hygienekonzept des DPV für den Länderpokal findet sich hier; auf Nachfrage wurde außerdem mitgeteilt, dass die “Geimpft – getestet – genesen”-Regel auch bei dieser Veranstaltung zur Anwendung kommen soll.

Wie geht’s weiter mit dieser Saison?

Zwanzig Vertreterinnen und Vertreter der PV Ost-Vereine trafen sich am vergangenen Sonntag, um miteinander den weiteren Verlauf der Saison zu besprechen. Ein ausführliches Protokoll dieses außerordentlichen Verbandstages stellen wir Euch hier zum Download zur Verfügung. Leitgedanke bei allen Diskussionen war es, die Durchführung von Wettbewerben in dieser Saison überhaupt zu ermöglichen – und daher die Umstände dafür so verändern, dass hierfür die geringstmögliche Anzahl und Dauer von Kontakten erforderlich ist. Sofern es die jeweilig geltenden Corona-Verordnungen ermöglichen, sollen Liga-Spieltage durchgeführt werden. Austragungsort wäre die Spielstätte des BCLL. Um die Dauer einer Begegnung zu reduzieren, wird der Spielmodus von 3/3m+2/2m/2 auf 2/2m/2 abgeändert, d.h. eine Begegnung besteht aus drei parallel stattfindenden Doubletten; die Mannschaft, die mindestens zwei der drei Spiele gewinnt, hat die Begegnung gewonnen. Damit reduziert sich die Zahl der erforderlichen Spieltage auf zwei. Abhängig von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften wird das Teilnehmerfeld geteilt  – d.h. wenn in Gruppen gespielt wird, dann spielt am Sonnabend des jeweiligen Spieltags die Gruppe A und am Sonntag die Gruppe B (bei zwei Ligen dann Sonnabend die erste und Sonntag die zweite Liga). Weiterlesen Wie geht’s weiter mit dieser Saison?