Neunte Landforstvizemeisterschaft, Dresden: Baum der Stärke erstmals in weiblicher Hand!

Anja Herrmann freut sich über den Baum der Stärke!

Nach dem Tiefpunkt im letzten Jahr mit nur noch 21 Tête-Spielern oder Spielerinnen gab es bei dieser Neuauausgabe des PV Ost-Traditionsevents immerhin wieder einen leichten Anstieg bei der Teilnahme zu verzeichnen, obwohl die Zahl 25 natürlich bei weitem nicht an die der Boom-Jahre 2012 und 2013 heranreicht, wo sich jeweils über 40 Akteure um den Silberbaum scharten und teilweise aus weit entfernten Orten wie etwa Berlin anreisten, in der Hoffnung wenigstens etwas von seiner Stärke zu erhaschen.

Dabei ist dieser Mythos durchaus nicht aus der Luft gegriffen. In der Vergangenheit haben erwiesenermaßen die zeitweiligen Besitzer dieses Baumes durchaus an Spielstärke zugelegt. Beispielsweise gelang es dem diesjährigen Baumverteidiger, dem für Chemnitz startenden Detlef Schwede, immerhin seine Tireur-Trefferquote in etwa zu verdoppeln. Weiterlesen Neunte Landforstvizemeisterschaft, Dresden: Baum der Stärke erstmals in weiblicher Hand!

23. Pastisturnier Leipzig: Die Mutter aller Aufholjagden!

Konnten sich wieder einmal freuen: Fethi, Albert und Jens

Das Leipziger Pastisturnier gab es von 1997 bis 2013 als Doublette-Konkurrenz, bevor es dann zum Triplette-Event aufgewertet wurde. Die Teilnehmerzahl hat sich im Laufe der Jahre stabil auf knapp dreißig Teams eingependelt, auch diesmal waren wieder 28 am Start, also konnte insgesamt eine stattliche Zahl von 84 Boulist(inne)n erreicht werden.

Traditionsgemäß sind außer den PV Ost-Vereinen auch immer wieder herausragende Vertreter Berlins am Start, so auch bei der diesjährigen Ausgabe. Den erfolgreichsten Parcours 2019 absolvierten dabei die Boule devant-Größen Abdelkader Tahar-Mansour und Ali Aliosman, verstärkt durch Noy Vanhop Nguyen von den Bouledozern. Weiterlesen 23. Pastisturnier Leipzig: Die Mutter aller Aufholjagden!

LM Triplette Dresden: 5 Siege, aber nicht alles ist souverän…

Abklatschen nach dem Sieg: Step und Benni

In der 4. Runde trafen die späteren Sieger Jens Riedel, Stefan (“Step”) Lauche und Benni Müller, die allesamt in dieser Ligasaison für den noch ungeschlagenen Spitzenreiter LaBR blau spielen, auf ihre Vereinskameraden Fethi Aouissi, Tom Tschintscharadse und Dan Stender. Es war das Spiel der Vorentscheidung, der Sieger würde sich allein an die Spitze des Feldes setzen.

Das lief alles zunächst auch planmäßig, erst recht als das Riedel-Team mit einem gelungenen Dreierpack auf 12:5 davonzog. Für diejenigen, die doch noch auf einen spannenden Spielausgang hofften, lohnte sich dann aber doch das Ausharren. Zwei überragende Legwürfe von Dan, davon einen mit zielgenauem Sauzug von wenigen Zentimetern schaffen die Grundlage für den Beginn der Aufholjagd. Da kann auch ein sensationeller Carreau-sur-place-Wurf von Benni nichts mehr dran ändern, zumal er beim nächsten Versuch die eigene, von Stefan hinter die Sau gelegte Kugel entsorgt, statt wie gewollt die Dan-Kugel zu treffen. Von Fethi kommt zwar, nachdem Stefan den Punkt durch Legen wiedergewonnen hat, auch erst noch ein Fehlschuss, dann aber trifft er, und Tom kann die einzige noch verbliebene Kugel neben das Cochonnet legen: 7:12! Weiterlesen LM Triplette Dresden: 5 Siege, aber nicht alles ist souverän…

Veröffentlicht in LM

LM Doublette Chemnitz: Dan und Andreas nach dornenreichem Parcours am Ende ohne Verlust!

Daumen hoch für den Sieg: Dan und Andreas
Zum zweiten Mal schon in diesem Jahr war Chemnitz der Austragungsort einer Veranstaltung unseres Verbandes, diesmal allerdings unter veränderten Voraussetzungen. War den Akteuren beim Frühlingsturnier das Wetter noch weitgehend hold, so verzeichnete der 05. Mai 2019 einen überraschenden Rückfall hin zu winterlichen Temperaturen, die nicht nur den auf heimischen Balkonen optimistisch dem Sommer entgegenblickenden Pflanzen unerbittlich den Garaus machten, sondern auch dafür sorgten, dass die eigentlich schon beiseite gestellte Kälteschutzkleidung unserer Sportler wieder hervorgesucht werden musste.

Aber auch die geographischen Gegebenheiten waren diesmal andere, denn vom vertrauten Gelände auf dem Schloßberg hatte man sich in die Niederungen des Schulgeländes an der Promenadenstraße begeben, wo ein Sportplatz mit steinig granularer Oberfläche wartete. Diese Bodenbeschaffenheit hatte ihre Tücken und ließ aufgrund seiner Unberechenbarkeit manch erfahrenen Leger verzweifeln, denn es konnte einfach nicht zweifelsfrei ermittelt werden, welche Wurftechnik hier am erfolgversprechendsten war, beziehungsweise welches Donné gewählt werden musste.

Weiterlesen LM Doublette Chemnitz: Dan und Andreas nach dornenreichem Parcours am Ende ohne Verlust!

Veröffentlicht in LM

8. Chemnitzer Frühlingsturnier: Erfahrung zahlt sich mal wieder aus!

Albert, Lali und Peter mit den Siegestrophäen!

Bereits zum achten Mal eröffnet Chemnitz mit seinem Triplette-Frühlingsturnier die PV Ost-Freiluftsaison. 20 Teams hatten sich diesmal auf dem Schloßberg versammelt, das entspricht in etwa den Teilnehmerzahlen aus den vergangenen Jahren, in denen lediglich 2014 und 2017 mit 34 und 28 Teams Ausreißer nach oben stattfanden.

In der Teilnehmerliste fehlte diesmal unser Ranglistenprimus Jens Riedel, der 2012 zusammen mit Edeltraud Lorenz und Marlies Niehoff die erste Chemnitzer Frühlingsausgabe siegreich gestalten konnte, und der auch 2018 noch im Finale vertreten war, dort aber zusammen mit Roland Gallo und seinem langjährigen Weggefährten Thomas Voigt eine empfindliche 2:13-Niederlage gegen die fränkisch-dresdnerische Kombination Roman Krassa/Josef Kuchler/Matthias “Tiddel” Häusler einstecken musste. Weiterlesen 8. Chemnitzer Frühlingsturnier: Erfahrung zahlt sich mal wieder aus!