Vorbereitung Saison 2020

Das alte Jahr klingt aus und in den Vereinen beginnen die Vorbereitungen für die Saison 2020. Hier einige kurze Hilfestellungen zur Orientierung: Unseren Verbandstag werden wir am Wochenende 25. Januar 2020 durchführen. Da der Vorstand zum letzten Mal beim Verbandstag 2018 gewählt wurde, wäre das diesmal wieder dran. Auf dem Verbandstag werden auch die Turniertermine koordiniert. Dabei sind die Wochenenden der LMs fix, fraglich ist nur der Spieltag. Halbwegs fix sind außerdem die Ligatermine, da wir uns hier grundsätzlich an die Bundesligaspieltage halten wollen (wobei auf Beschluss des Verbandstages auch anders verfahren werden kann). In den Kalendern können also die folgenden Wochenenden schon mal geblockt werden: Weiterlesen Vorbereitung Saison 2020

DPV Homepage mutwillig zerstört worden?

27. November 2019: Gerade erreicht uns vom frisch gewählten Vizepräsidenten für Kommunikation folgende Nachricht:
“Werte Verantwortliche in den Landesverbänden, hiermit möchten wir Euch bitten, auf Euren Homepages die nachfolgende Meldung zum Ausfall des DPV-Internet-Auftritts zu veröffentlichen.
Wir sehen leider keine andere Möglichkeit, eine möglichst große Zahl an Spieler/innen im DPV zu erreichen, um zu erklären, warum der DPV aktuell offline ist.

Laut Recherche der damit beauftragten Experten wurde am 22.11.2019 um 6:06 Uhr das Theme (der „Grundrahmen“ des Auftritts) im CMS WordPress, auf dem die Homepage des Deutschen Pétanque Verbandes angelegt ist, gelöscht. Seitdem können keine Inhalte mehr abgerufen werden, es erscheint lediglich eine Fehlermeldung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen erfolgte dies nicht über einen willkürlichen Angriff von außen, sondern über ein mit Administratoren-Rechten ausgestattetes Account, von dem die Dienstleister, bei denen der Auftritt hinterlegt ist, nach eigenen Aussagen nicht wussten, dass es noch genutzt wird.

Beim Provider sind jetzt die Log-Files aus dem betreffenden Zeitraum angefragt, sobald diese vorliegen, kann man mit Bestimmtheit sagen, von welcher Stelle aus hier der Auftritt mitten in der laufenden Berichterstattung von zwei Weltmeisterschaften zerstört wurde.

Angesichts der Tatsache, dass der neue Internetauftritt des DPV kurz vor dem Launch steht, nimmt der Bereich „Kommunikation im DPV” in Kauf, nun für insgesamt bis zu 10 Tagen nicht online präsent zu sein. Sobald sämtliche Erkenntnisse zu den Verursachern der Zerstörung vorliegen, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen, die mit Sicherheit auch eine strafrechtliche Verfolgung beinhalten.

Pressestelle Deutscher Pétanque Verband e.V.

Vielen Dank für Eure Unterstützung,

Christoph Roderig”

Länderpokal-Nachlese

Leider bisschen unscharf, dabei waren alle heiß aufs Spiel 😀 Das Team des PV Ost

Der diesjährige Länderpokal ist Geschichte und erneut ist es dem PV Ost nicht gelungen, die rote Laterne abzugeben. Doch was auf dem Papier mit 0:8 gespielten Begegnungen zu Buche schlägt, war in der Realität deutlich hoffnungsvoller: Der “Plan” der diesjährigen Aufstellung ging auf und viele der insgesamt 40 absolvierten Spiele waren knapp genug, um für ein gutes Gefühl zu sorgen. Ein Viertel (also zehn) konnten gewonnen werden.

Weiterlesen Länderpokal-Nachlese

Der PV Ost beim Länderpokal

Bewährtes beibehalten und Neues ausprobieren: Auf diese Formel lässt sich die Aufstellung des PV Ost zum Länderpokal 2019 bringen. Der findet am 9. und 10. November im holländischen Heerlen statt, weil nur die dortige Halle groß genug für die vielen Begegnungen ist. Bei den Senioren I kommen die alten Hasen zum Zug: Stefan Lauche, Benjamin Müller, Andreas Endler und Jens Riedel werfen sich hier in die Schlacht. Senioren II hingegen wird zum Neuanfang: Mit Julian Schönbühler, Luki Weber und Karl Blütchen gehen die “jungen Wilden” aus Leipzig an den Start, komplettiert mit dem Länderpokal-Routinier Patrick Lehmann. Frischen Wind gibt es auch bei den Damen: Helena Frei, Ziska Kleeberg und Christin Maur spielen mit der bewährten Kraft Anja Herrmann. Die Espoirs (zu deutsch: Hoffnung) werden von Leonie Fröhlich und Paul Ihme sowie den eigentlich noch Jugendlichen Arend Köhn und Theo Debitz gebildet. Und bei der Jugend laufen neben Talena Thielecke und Caroline Loose die Länderpokal-Newcomer Marek Laudien und Kimi Jerke auf. Wir sind gespannt, wie die Sache laufen wird – die Daumen sind natürlich gedrückt!