Claudia, Jule und Antje gewinnen LM Damen

Bereits ihren dritte LM-Medaille hat sich Jule Fahrenkrog-Petersen am vergangenen Sonnabend abgeholt: Diesmal gab es Gold gemeinsam mit Claudia Wesemann und Antje Müller bei der Damen-LM in Leipzig. Auf Platz zwei spielten sich Susann Hesselbarth, Regina Stehr und Petra Frei, Bronze ging an Patricia Stehr, Atalie Iotchev und Talena Thielecke. Wer den PV Ost bei der Deutschen Meisterschaft in zwei Wochen in Mannheim vertritt, wird sich im Laufe der nächsten Tage entscheiden, da keines der Teams vollständig zur Verfügung stehen kann. Und der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass sich vier Teams an der LM beteiligten.

Albert, Karl und Hannes sind Triplette-Landesmeister 2021

Das Siegertreppchen der 2021er Landesmeisterschaft Triplette: Links die Zweitplatzierten Devin Zimmermann, Paul Förster, Luki Weber; in der Mitte die Landesmeister Hannes Blechinger, Karl Blütchen, Albert Wendt und rechts daneben die Drittplatzierten Stefan Lauche, Benni Müller und Jens Riedel

16 Teams maßen sich am vergangenen Wochenende an der neuen Spielstätte des Chemnitzer Pétanque Clubs in der “Königsdisziplin” unserer Sportart. Nach vier Runden Schweizer System blieb – so hat man es am Liebsten – ein Team ungeschlagen, nämlich das Trio Albert Wendt / Karl Blütchen / Hannes Blechinger, die den PV Ost damit auch auf der DM Triplette in zwei Wochen in Hessen vertreten. Silber strichen Devin Zimmermann / Luki Weber / Paul Förster ein und die Landesmeister des Vorvorjahres Stefan Lauche / Jens Riedel / Benni Müller holten sich die Bronzemedaille. Weiterlesen Albert, Karl und Hannes sind Triplette-Landesmeister 2021

Meldung Liga-Mannschaften

Bis zum 31. Mai sollten lt. Beschluss vom Verbandstag im April die Mannschaften für den Liga-Spielbetrieb 2021 gemeldet werden. Uns liegen zwölf Meldungen vor – das wäre für den geplanten Spielbetrieb ideal, denn so könnten die lt. Liga-Ordnung in zwei Gruppen aufgeteilten Teams an zwei Tagen (10.07. die eine und 11.07. die andere Gruppe) ihre fünf Begegnungen (je drei Doubletten) absolvieren. Und am finalen Spieltag im August der Liga-Meistertitel ausgespielt werden. Einen entsprechenden Spielplan gibt es in den nächsten Tagen hier… Weiterlesen Meldung Liga-Mannschaften

BCLL erhält Sächsischen Inklusionspreis

Der Bouleclub Leipziger Land ist schon wieder ausgezeichnet unterwegs: Am 3. Dezember 2020 nahm Präsidentin Edeltraud Lorenz in Leipzig den Sächsischen Inklusionspreis entgegen, berichtet die Medienseite “Unser Borne”: Der Preis wurde vom Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Herrn Stephan Pöhler, übergeben. Er stand in diesem Jahr unter dem Leitmotiv “So geht sächsisch inklusiv!” und würdigte in den Kategorien Bildung, Freizeit & Kultur, Barrierefreiheit & Infrastruktur, Verwaltung sowie einem Sonderpreis fünf Beispiele gelungener Inklusion. “Die diesjährigen Gewinner stehen beispielhaft für die Integration behinderter Menschen in Sachsen. Die vielen eingegangenen Bewerbungen machen sichtbar, dass sich in den Köpfen der Menschen etwas verändert, sich der Gedankengang der Inklusion schrittweise stärker verankert und vertieft. Darüber bin ich sehr froh.”, so Pöhler während der Preisverleihung.

Edeltraud Lorenz erhält den Sächsischen Inklusionspreis

Unsere Traudel nahm den Preis voll Freude entgegen und schrieb auf Facebook: “Ein ergreifendes Erlebnis. Heute wurden wir als Verein vom Sächsischen Staatsmisterium mit dem Inklusionspreis 2020 Kategorie Freizeit und Kultur ausgezeichnet. Gemeinsam mit Herrn Georgiev von der Lebenshilfe Borna nahmen wir in einer sehr schönen Veranstaltung den Peis entgegen.”

Weiterlesen BCLL erhält Sächsischen Inklusionspreis

Keine Frage des Alters…

Für den Deutschland-Cup am 12./13.09.2020 in Fürth wäre in der Altersklasse 65+ noch ein PV Ost-Team zu besetzen. Auch wenn “Man ist so alt, wie man sich fühlt” in diesem Zusammenhang merkwürdig klingen mag :-D, so besteht doch die Möglichkeit, an der einen oder anderen Stelle von den starren Altersgrenzen ein bisschen abzuweichen, weil ja in Fürth der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen soll und daher kein unumstößliches Reglement anzuwenden ist. Sollte es also noch “lebenserfahrene” Spielerinnen und Spieler im PV Ost geben, die Lust haben, ein “Mehr-oder-weniger-65-plus”-Team zu bilden, so meldet Euch bitte beim Präsidenten Heiko Kastner (praesident@petanque-ost.de). Einen Interessenten gibt es übrigens bereits, es bräuchte also nur noch zwei weitere Personen.