Landesmeisterschaft im Doublette

Am kommenden Sonntag wird die erste Landesmeisterschaft dieser Saison in Dresden ausgetragen. Zur LM Doublette haben insgesamt 29 Teams aus dem Bereich des PV Ost gemeldet. Gespielt werden fünf Runden Schweizer System, wobei die erste Runde nach Ranglistenpunkten in zwei Lostöpfe unterteilt wird. Turnierbeginn ist 10 Uhr, die Einschreibung beginnt ab 9.15 Uhr und geht bis 9.40 Uhr.

Als erstes Team ist das Dresdner Doublette Patrick Lehmann / Stefan Lauche gesetzt, die zusammen 104 Ranglistenpunkte auf sich vereinigen. Als nächste Mannschaften kommen Heiko Plötz / Gerald Adler (99 Punkte / LaBR) und Peter Adrian / Andrej Kriwoscheev (96 Punkte / Jena). Alle drei Mannschaften gelten als Favoriten für die Landesmeisterschaft.

Die Titelverteidiger Heiko Kastner (Halle) / Hartmut Lohß (LaBR) liegen mit 56 Ranglistenpunkten auf Platz 5 der Setzliste.

Von den Top 10 der Rangliste sind immerhin sieben Spieler am Start. Nicht mit dabei ist der Ranglistenerste Jens Riedel aus Leipzig, der in Chemnitz und Leipzig seine ersten beiden Turniererfolge in diesem Jahr feiern konnte. Sowie die Ranglistendritte Diana Scheffler (ebenfalls Leipzig) und Michael Kitsche (Halle, Platz 7).

Zu den weiteren Favoriten gehören Albert Wendt, Vizemeister des letzten Jahres, der in diesem Jahr mit Sohn Richard antritt und die Drittplatzierten des letzten Jahres, Heiko und Johann Kalies aus Leipzig. Und schließlich das Jenenser Doublette Christian Schache / Manja Adlt, die im letzten Jahr die Chemnitzer Stadtmeisterschaft gewannen.

Doch die Landesmeisterschaften sind immer wieder für Überraschungen gut. Und so dürfen sich sicherlich viele Mannschaften Chancen ausrechnen sich am Ende der fünf Runden unter den ersten drei Mannschaften wieder zu finden.

Unter den 58 Startern aus 9 Vereinen befinden sich 19 Spieler vom LaBR Dresden, 10 Spieler aus Chemnitz, 7 aus Jena, jeweils 5 von den RK Dresden und Bamboule Halle, jeweils 4 aus Leipzig und Nordhausen, 3 aus Kahla und ein Teilnehmer aus Weimar.

Kommentare sind abgeschaltet.