Deutschland-Cup in Fürth

Mit einer einwöchigen Fête de la Pétanque beim TV Fürth möchte der DPV nach langer Wettkampfpause ein positives Signal an alle Spieler*innen senden. Am Wochenende des 12.09. bis 13.09.2020 startet der „Deutschland-Cup der Veteranen“ und am folgenden Wochenende, dem 19.09. bis 20.09. 2020, findet die gleiche Veranstaltung, allerdings als „Deutschland-Cup Senioren“, für die Altersklassen der Espoirs und Senioren statt. Für jeden Landesverband können die folgenden Triplettes als 4er-Teams mit Auswechselspieler an den Start gehen:

Vom 12.09. bis 13.09.2020: 1 Team Ü65 / 1 Team Ü55 / 1 Damenteam Ü55 / 1 Mixte Team Ü55
Vom 19.09. bis 20.09.2020: 1 Damen-Team / 2 Herren-Teams / 1 Espoirs-Team

Die Teams haben außerdem die Möglichkeit, je eine*n Betreuer*in mitzunehmen. Aus dem PV Ost-Vorstand soll an beiden Wochenenden ein Chef d’Equipe, der für die Einhaltung der Hygienestandards verantwortlich ist, vor Ort sein. Der Modus und Ablauf des Deutschland-Cups entspricht weitestgehend dem des DPV-Länderpokals. An den Turnierwochenenden sind ab Freitagnachmittag jeweils gemeinsames Grillen und Miniturniere sowie weitere Workshops und Breitensportangebote geplant. Nähere Informationen dazu folgen noch.

Interessierte vollständige Teams (Lizenzpflicht) können sich ab sofort bei der Sportwartin per E-Mail melden. Der Sportausschuss wählt aus den eingehenden Bewerbungen die Teams aus. Jedes Team erhält wie bei den DMs einen fixen Reisekostenzuschuss pro Person vom Verband. Da es vor allem um den Spaß am Spiel gehen soll, sind die Altersgrenzen an den Randbereichen etwas aufgeweicht.

CORONA: Nach wie vor leben wir in einer Pandemie. Die Durchführung eines solchen Events hat daher Für und Wider gleichermaßen. Gerade unser Sport ist halbwegs gefahrlos zu betreiben – an frischer Luft, ohne Körperkontakt und mit wenig Aerosol-Ausstoß. Daher gibt es keinen Grund, kein Boule zu spielen. Ob es andererseits so klug ist, Teilnehmer aus der ganzen Republik für zwei Tage ohne triftigen Grund an einem Ort zusammenzuziehen und anschließend wieder in die Fläche zu entlassen, kann man mit Blick auf das Infektionsgeschehen durchaus hinterfragen. Der PV Ost-Vorstand hat sich entschieden, interessierten Spielerinnen und Spielern eine Teilnahme auf eigene Verantwortung und mit eigener Organisation zu ermöglichen und sie mit dem üblichen Reisekostenzuschuss zu unterstützen. Eine offizielle Teilnahme als “PV Ost-Equipe” mit gemeinsamer Fahrt, Unterkunft und ähnlicher Rundumbetreuung wie bei üblichen DPV-Wettbewerben findet jedoch nicht statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*