Betreff: Nachholspieltag

An alle Ligaspieler,

der SpA hat sich nochmals zusammengefunden, um die aktuelle Situation rund um den Ausweichtermin des zweiten Ligaspieltags zu erörtern, v.a. in Einbeziehung der bisher eingegangenen Informationen seitens der Mannschaften, besonders der absagenden Mannschaften, die diesen Termin nicht stemmen können.

Nach reichlicher Diskussion haben wir uns entschieden, den Nachholspieltag nicht am 09.06., sondern am 23.06.2013 in Chemnitz durchzuführen und für den ursprünglich geplanten 3. Ligaspieltag einen Ausweichtermin in der Zeit bis zum 8.9. zu suchen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Entscheidung deshalb getroffen wurde, weil eine Mannschaft, die gegen den Abbruch stimmte, diesen Termin nicht stemmen kann!

Wir sind uns auch darüber im Klaren, was das für die Terminsuche und Terminanberaumung des dritten Spieltages bedeutet! Zwar steht uns ein relativ langer Zeitraum zur Terminsuche zur Verfügung, doch mehrere Wochen im zur Verfügung stehenden Zeitraum zwischen dem 23.06. und dem 08.09. (4. Ligaspieltag) fallen in die Ferienzeit. Um die Benachteiligung für die Mannschaften, die sich auf den ursprünglichen Ablauf vorbereitet haben so gering wie möglich zu halten, braucht der SpA die Zuarbeit aller Mannschaften und Vereine. Wir haben uns zu folgender Vorgehensweise entschlossen:

Nach den Spielen am 23.06. wird es einen Mannschaftsführertreff geben, der folgende Themen hat:

  • Jeder Mannschaftsführer sollte drei Termine für den dritten Ligaspieltag parat haben. Diese sollte er selbstredend mit seiner Mannschaft im Vorfeld abgesprochen haben! Diese Termine schicken die Mannschaftsührer bis zum 18.06. an den SpA, sodass dieser die Daten schon mal vorsortieren kann.
  • Auch hier können die Mannschaftsführer in ihren Vereinen schon einmal vorfühlen: Zu dem Treff wird ein Spielort/Ausrichter festgelegt.
  • Ausserdem bietet diese Runde noch einmal Gelegenheit, fernab von Verbandstagen und Internet Geschehenes zu erörtern.

Ausdrücklicher Dank an dieser Stelle an Reichenbach für die kurzfristige Bereitschaft, den Nachholspieltag auszutragen. Wir bitten die Reichenbacher ausserdem um Entschuldigung für die mit der Absage entstandenen Umstände.

Der Sportausschuss

 

6 Kommentare zu “Betreff: Nachholspieltag

  1. Nachdem in einem Kommentar zu anderen Berichten (siehe LM Triplette Kahla) dem Ärger über die späte Entscheidung zum Ausweichtermin Ausdruck verliehen wurde, hier eine Ergänzung von mir:
    Ich als SpA Mitglied habe mich gleich am Sonntag Abend ausführlich und den gesamten Montag mit der Thematik beschäftigt, obwohl ich eig. gar keine Zeit habe (Vorbereitung einer mehrtägigen Dienstreise auf der ich mich jetzt befinde). Es ging darum, alle SpA Mitglieder zu erreichen, das Thema zu diskutieren, eine Entscheidung zu fällen, und den Text zu formulieren (s.o.). Bitte bedenkt: Der SpA ist für die Schwierigkeiten nicht verantwortlich – wir stehen aber in der Verantwortung die Sache zu bearbeiten und dabei die möglichen Folgen gut zu bedenken. Demokratische Prozesse benötigen nun mal Zeit UND DA LASSE ICH MICH NICHT UNTER DRUCK SETZEN. Deshalb bedenkt bitte in Zukunft, an wen ihr Euren Ärger adressiert. DANKE! Torsten (wohl auch im Sinne der anderen SpA Mitglieder, mit denen ich mich nicht abgesprochen habe).

  2. Lieber Torsten, ich glaube Ärger entstand nicht, weil Ihr eine gewisse Zeit zum Entscheiden brauchtet, sondern weil der ursprüngliche neue Termin so kurzfristig gewesen wäre… Aber nu ist ja eine wohlüberlegte Entscheidung getroffen, die allen Zeit für Organisation gibt… DANKE!

  3. Danke für diesen Beschluss. Ich denke das ist ein guter Weg um aus einer blöden Situaton das Beste zu machen.

  4. Lieber Torsten, die Unmutsbekundung kam ja von mir, daher hier nochmal kurz zur Klärung aus meiner Sicht: Der Sportausschuss hat einen neuen Spieltag innerhalb von 8 Tagen angesetzt, was für viele Spieler und Mannschaften ein großes Problem war. Das wurde artikuliert. Am Montag wurde bekannt, dass der Sportausschuss sich das noch einmal überlegen will und sich am Dienstag noch einmal äußern möchte. Dieser Termin ist also noch „enger“. Wir arbeiten (fast) alle, haben Familie und müssen planen. Wenn dann Dienstagabend immer noch nichts festzustehen scheint, wird es fast unmöglich, für die Mannschaften zu planen. Diesen Unmut wollte ich äußern. Der Druck der kurzfristigen Terminierung ist ja nun guter Weise rausgenommen. Und ganz nebenbei, sind hier in Dresden (wie in anderen Regionen) auch noch ganz andere, wichtigere Probleme gerade zu lösen, so dass ich zumindest diese Frage geklärt haben wollte.

  5. Basta schreibt: „Um die Benachteiligung für die Mannschaften, die sich auf den ursprünglichen Ablauf vorbereitet haben so gering wie möglich zu halten, braucht der SpA die Zuarbeit aller Mannschaften und Vereine.“
    Das heißt für mich, dass die Finalteilnehmer für den vierten Spieltag sich schon selbst gesetzt haben … und du unterstützt das auch noch … bzw. du weißt mehr als andere … oder gibt es andere Beweggründe …

  6. hallo marci… diese formulierung kann sicher in diese von Dir beschriebene richtung interpretiert werden und ist daher auch nicht ganz richtig… gemeint ist folgendes:

    die ligaspieltage werden anfang des jahres terminiert.. es gibt eine ganze reihe von spielern, die wegen arbeit, urlaub oder sonstigen diese termine mit einplanen (u.u. rechtzeitig urlaub nehmen z.b.)… das betrifft spieler aus ganz verschiedenen mannschaften, die natürlich noch nicht sicher wissen können, ob sich die mannschaft für diese spieltage überhaupt qualifizieren!!! das ist klar…

    das und nichts anderers steckt dahinter, und ist meiner meinung nach ein wichtiger aspekt bei der terminfindung!…

    gruss, basta