Christian Puttkammer und Regina Stehr gewinnen Mixte LM

Als gebürtiger Apoldaer hatte Christian Puttkammer (Putti) wohl doch soetwas wie einen Heimvorteil – und den hat er genutzt. Gemeinsam mit seiner Spielpartnerin Regina Stehr (Leipzig) blieb er am Samstag in Apolda ungeschlagen. Und so holten sich die beiden ihren ersten Landesmeistertitel. Dahinter wurde es (wie immer) sehr eng. Drei Mannschaften mit vier Siegen durch genau einen Buchholzpunkt getrennt. Silber ging an die Leipziger Diana Scheffler / Jens Riedel, die mit 6 Feinbuchholzpunkte vor dem Team Karla Kopitzsch / Michael „Dixn“ Lorenz ins Ziel kamen. Einen Buchholzpunkt dahinter dann die Titelverteidiger Patrick Lehmann und Laura Schneider aus Dresden.

Bei wunderbarem Wetter ging es morgends erstmal unaufgeregt los. Die beiden Favoriten Lehmann/Schneider und Riedel/Scheffler gewannen ihre Spiele im Handumdrehen zu 0 bzw. zu 5. Auf dem neuen Bouleplatz in Apolda ging es dann in die zweite Runde und hier wollte es das Losglück, dass beide Favoritenteams schon in der 2. Runde aufeinandertreffen. Riedel / Scheffler nutzten einen schwachen Start der Dresdner und nach drei Aufnahmen stand es 9:0 aus Sicht der Leipziger. Zwar kamen Patrick und Laura noch besser ins Spiel, doch Jens und Diana hatten keine Mühe diesen Vorsprung auszunutzen. Mit 4:13 mussten sich die Titelverteidiger geschlagen geben und so die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung früh begraben.

In der 3. Runde trafen Riedel/Scheffler dann auf die bis dahin ungeschlagenen Karla Kopitzsch und Michael Lorenz. Und hier mussten sich nun auch die zweiten Favoriten von ihren Titelträumen verabschieden. In einem engen und umkämpften Spiel konnten sich Karla und Dixn mit 13:11 durchsetzen. Ebenfalls ungeschlagen aus den ersten drei Runden kamen die Mannschaften Puttkammer/Stehr und Baer/Herrmann (DD).

In der 4. Runde spielten Putti und Regina gegen die Dresdner Oliver und Anja, während Karla und Dixn „runtergelost“ wurden und auf die Jenenser Marko Niermann und Iris Bähler trafen. Oliver und Anja konnten nicht an die Leistungen der ersten drei Runden anknüpfen und mussten sich den späteren Sieger recht deutlich mit 5:13 geschlagen geben. Auch Karla und Dixn kamen mit einem deutlichen Sieg gegen Marko und Iris aus der vierten Runde. Und somit war klar, das „Finale“ um den Landesmeistertitel spielen die Teams Putti/Regina und Karla/Dixn.

Doch auf die Plätze 2 und 3 und damit für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, durften sich noch andere Mannschaften Hoffnungen machen. Basta und Caro Wienrich trafen auf Jens und Diana und die Titelverteidiger Patrick und Laura auf Oliver und Anja. Basta und Caro konnten das Spiel gegen Jens und Diana bis zum 4:6 offenhalten. Dann aber eine verkorkste Aufnahme und Jens und Diana machen 5 Punkte zum 4:11. Davon konnten sich die beiden nicht mehr erholen und verloren klar mit 4:13. Ganz anders die Partie zwischen Patrick/Laura und Oliver/Anja. Die Titelverteidiger dominierten die erste Hälfte des Spiels und gingen mit 11:0 in Führung. Doch dann kippte die Begegnung. Punkt um Punkt holten Oliver und Anja auf und plötzlich gab es shake-hands. Nicht weil die Partie beendet wäre, sondern weil sich alle Spieler beimStand von 12:12 vor der letzten Aufnahme die Hände schüttelten. Mit gehöriger Wut im Bauch schießt Patrick mit der letzten Kugel für Punkt und trifft – doch Oliver hat noch alle drei Kugeln. Aber wie es manchmal so ist – die drei Kugeln wähnen einen in einer falschen Sicherheit. Oliver schafft es nicht mehr auf Punkt zu kommen, und so können Patrick und Laura ebenfalls ihren vierten Sieg einfahren.

Das Finale (vom Autor und Turnierleiter leider nicht beobachtet, weil die Ergebnisse des Tages in den Rechner gehackt werden mussten) konnte sich Christian und Regina recht deutlich mit 13:6 gegen Karla und Dixn durchsetzen. Glückwunsch zum Titel. Aber auch ein großes Kompliment an Karla und Dixn, die eine tolle LM gespielt haben. Für die beiden reichte es zwar „nur“ für Platz 3, mit Christian/Regina und Jens/Diana haben sie sich aber erfolgreich für die DM in zwei Wochen qualifiziert.

Alllen drei Teams wünschen wir größtmögliche Erfolge auf der DM!

Einen riesigen Dank aber auch an die Stadt Apolda im Allgemeinen und an Michael Goldmann im Besondern. Unser Verband wurde in Apolda sehr freundlich Empfangen und ohne die unermütliche Arbeit von Michael wären den Spielern manch schmackhafte Bratwurst vorenthalten worden. Danke Apolda!

2 Kommentare zu “Christian Puttkammer und Regina Stehr gewinnen Mixte LM

  1. für puttis mutti 😉
    apolda.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/sport/detail/-/specific/P-tanque-Landesmeister-kommt-aus-Apolda-220984274

  2. Allez Jens und Diana! DM Tag 2 und ihr seid dabei! Suuuuper! Attackeeeee 🙂