LM 55+, Halle: Chemnitzer rocken an der Saale!

2 der 3 55+-Sieger: Maria und Dieter

Wie sich bereits bei der Traditionsveranstaltung “Bamboule am Saaleufer” herausgestellt hatte, ist das neu strukturierte Gelände unterhalb der Burg Giebichenstein prädestiniert für Außenseitererfolge. Oder mit anderen Worten: Wer im Laufe seiner Pétanque-Karriere schon ausgiebig Meriten erworben hat, kann nicht unbedingt damit rechnen, dass der Sieg hier für ihn oder sie ein Selbstläufer wird. Nicht von ungefähr sagte daher einer der Teilnehmer, dessen Name im vorderen Feld unserer Rangliste auftaucht und der auf Jahrzehnte an Bouleerfahrung zurückblicken kann, am letzten Samstag: “Ich komme mir hier vor wie ein Anfänger!”

Die Underdogs kamen auch diesmal wieder vorwiegend aus Chemnitz, womöglich haben sie ja am heimischen Schloßberg mit ähnlichen Bedingungen zu kämpfen. Verstärkt hatten sich die siegreichen Maria und Dieter Neubert aber auch noch mit einer Boulistin aus einem anderen Außenseiterteam: Monika Kupsch vom BC LL.

Dieses Team verblüffte gleich im ersten Match die topgesetzten Peter Adrian/Albert Wendt/Dieter Büttner (Jena/Leipzig/Chemnitz) und gewann nach hartem Kampf mit 13:11. Auf dieser Erfolgswelle schwimmend gelang gleich anschließend gegen die nach der Papierform zweiten Favoriten des Turniers, Peter Günther/Ingo Wonsack/Detlef Schwede (alle Chemnitz), ein noch erstaunlicheres Resultat: 13:1.

Mehr zu kämpfen hatte dieses neuformierte Dream-Team dann gegen die Hallenser Matthias Buck/Tran Ngo/Klaus-Dieter Zimmermann, gegen die es sich am Ende mit dem knappsten aller Ergebnisse durchsetzte, bevor sein Motor anschließend wieder durchstartete: 13:2 gegen Anne-Katrin Müller/Petra Frei/Heiko Neumann (LPC/LPC/Horken-Kittlitz)!

Und was machten die sogenannten Favoritenteams? Peter, Albert und Dieter hatten sich kurz geschüttelt und verbuchten anschließend noch drei Siege, was sie am Ende noch aufs Siegertreppchen steigen ließ: Platz 3 und Teilnahme an der DM im saarländischen Ensdorf!

Schlimmer erging es da einem anderen hochgehandelten Team. Und dabei hatte alles für Heiko Kalies (LPC), Raimund Ottow (La BR DD) und Rolf-Dieter Klodt (Halle) doch so verheißungsvoll begonnen! Gegen das einzige Rein-Chemnitzer-Team führte man bereits deutlich mit 11:0, und keiner gab mehr einen Pfifferling für die an zwei gesetzten Peter, Ingo und Detlef…

Dann gelingt Peter mit einem glücklichen Sauschuss, der drei Punkte einbringt, der Startschuss zur Wende. Nur noch einen Punkt gibt das Team in der Folge ab, aus 7:11 wird 7:12. Danach folgen noch 5 hartumkämpfte Aufnahmen, bis endlich der heißersehnte Sieg feststeht: 13:12 für Chemnitz!

Für Heiko, Raimund und Rolf geht es nun aber erst einmal abwärts. Es folgt ein klares 6:13 gegen Anne, Peter und Heiko N., und anschließend unterliegt man dem Team Albert. Die abschließenden Siege erfolgen zu spät, um sich noch für Treppchen oder DM zu qualifizieren. Aber immerhin gelingt in der letzten Runde noch die Genugtuung, dem Turniersieger (bei dem am Ende nach eigener Aussage “die Luft raus war”) eine Fanny zu verpassen!

Diese Fanny hätte Maria, Monika und Dieter fast noch in die Siegessuppe gespuckt. Doch Peter, Ingo und Detlef, die in Runde 4 noch Peter, Albert und Dieter mit 13:9 die zweite Niederlage beigebracht haben, ergreifen ihre Chance nicht, und unterliegen in der letzten Partie nach überschaubaren Leistungen noch dem Hallenser Team klar mit 6:13.

Da war dann wohl auch “die Luft raus”…

(Fast) alle Ergebnisse auf einen Blick:

Runde 1:

Team Albert – Team Maria: 11:13

Team Ingo – Team Raimund: 13:12

Team Matthias – Team Petra: 13:6

Runde 2:

Team Albert – Team Matthias: 13:6

Team Ingo – Team Maria: 1:13

Team Raimund – Team Petra: 3:13

Runde 3:

Team Ingo – Team Petra: 13:8

Team Albert – Team Raimund: 13:8

Team Matthias – Team Maria: 12:13

Runde 4:

Team Albert – Team Ingo: 9:13

Team Raimund – Team Matthias: 13:4

Team Maria- Team Team Petra: 13:2

Runde 5:

Team Raimund – Team Maria: 13:0

Team Ingo – Team Matthias: 6:13

Team Albert – Team Petra: 13:?

Platz 1:

 Maria Neubert / Dieter Neubert / Monika Kupsch

(CPC/CPC/BC LL)

Platz 2:

 Peter Günther / Ingo Wonsack / Detlef Schwede

(CPC/CPC/CPC)

Platz 3:

 Peter Adrian / Albert Wendt / Dieter Büttner

(Jena/LPC/CPC)

Da die Erstplatzierten sich nicht für die Quali angemeldet haben, vertreten die Plätze 2 und 3 den PV Ost bei der DM 55+ in Ensdorf!

Auch noch im Sieger-Dream-Team: Monika Kupsch
Platz 2 für Detlef, Peter und Ingo
Platz 3: Dieter und Peter. Den bereits abgereisten Albert müsst ihr per Photoshop noch einbauen!
Sieger Dieter in “full motion”
Marias Abwurf wird von PV-Ost-Boss Heiko aufmerksam verfolgt, während Vize Alex etwas Besseres zu tun hat
Matthias Buck
Klaus-Dieter Zimmermann
Tran Ngo oder Ngo Tran, das ist hier die Frage…

Kommentare sind abgeschaltet.