LaBR Dresden gewinnt Landesliga

Auch wenn fünf der sieben Landesmeistertitel im PV Ost (Doublette, Triplette, Mixte, Tireur, Damen) in dieser Saison an Spielerinnen und Spieler des Stahlball e.V. gegangen sind: Bei der Landes-Liga behauptet sich der LaBR Dresden e.V. erneut. Zum siebenten Mal in Folge holt sich der Dresdner Verein den Saison-Sieg. Dabei kam es am letzten Spieltag zum entscheidenden Duell zwischen den beiden bis dahin ungeschlagenen Teams. Nach zwei gewonnenen Tripletten gingen die Dresdner mit etwas Polster in den zweiten Teil der Begegnung, wo dann das gewonnene Doublette 2 für den Gesamtsieg sorgte.

Mit zwei Siegen am letzten Spieltag konnte sich Halle 1 sicher aus der  Abstiegszone spielen, eine gewonnene Begegnung reichte den Jenensern dagegen nicht zum Klassenerhalt. Ebenso wird sich das Team LaBR Dresden 2 in der neuen Saison in der zweiten Liga wiederfinden. Dort steigen die zweite Mannschaft von Stahlball und die Weimaraner auf. Die beiden Bronzeränge holen sich Chemnitz 1 in der ersten und Halle 2 in der zweiten Liga.


Die alten neuen Landesmeister: Das Team LaBR Dresden 1
Platz zwei in der Ost-Liga für die Stahlballerinnen und Stahlballer
Es waren noch ein paar mehr dabei: Das Team Chemnitz 1 auf dem dritten Platz
Aufsteiger für 2023: Die Zweitligagewinnerinnen und -gewinner von Stahlball 2
Ebenfalls ins Oberhaus geht’s für Weimar
Halle 2 auf dem dritten Platz in der zweiten Liga

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*