Drei Pokale für PV Ost bei Jugend-DM

Das gab’s noch nie: Auch wenn der PV Ost seit 2015 regelmäßig bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend teilnimmt, gelang es seither nur selten, in der Siegerehrung vertreten zu sein. Zwar konnte gleich im ersten Jahr Talena Thielecke zusammen mit Gwendolin und Livia den ersten Platz im B-Turnier der Minimes erkämpfen, allerdings startete dieses Team unter Berliner Flagge. Im nächsten Jahr holte sich Talena mit Benni Hadzic und Theo Debitz einen dritten Platz im B-Turnier der Cadets (oder waren es schon die Junioren?) und 2018 konnte sich Fabio Trampler sogar den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse der Cadets schnappen, allerdings für den Landesverband NRW.

Diesmal nun war zur Siegerehrung alles anders:Gleich dreimal wurde der PV Ost aufgerufen! Bei den Spezialwettbewerben im Legen und im Schießen machten in der Juniors-Altersstufe die Brüder Juri Laudien und Marek Laudien auf sich aufmerksam. Mit sehr guten Ergebnissen in der Vorrunde spielten sich  beide in die Halbfinals des Tireur- (Juri) bzw. Pointeur- (Marek) -wettbewerbs. Dort war zwar mit dem Erfolgslauf Schluss. Doch beide traten überhaupt zum ersten Mal bei diesem Wettkampf an. Sich da gleich mal den Bronzepokal zu schnappen, ist eine ganz gehörige Leistung, zu der wir herzlich Glückwunsch sagen!

Dritter Platz im Schießer-Wettbewerb der Junioren: Juri Laudien (links, gleich neben Andreas Endler)
Ebenfalls einen dritten Platz gab es für Marek Laudien im Leger-Wettbewerb (rechts)

Und einen ebenfalls großen Glückwunsch gibt es an unser Cadets-Team Emma Köhler, Mia Hantke und Ivo Laudien. Alle drei spielten überhaupt zum ersten Mal in ihrem Leben ein richtiges Turnier – und dann gleich eine Deutsche Meisterschaft! Mit zwei Vorrunden-Siegen segelten sie am Sonnabend-Abend noch ins A-Turnier. Dass sich am Sonntag früh ein Rechenformelfehler offenbarte und die zwei Siege „nur“ fürs B-Turnier reichten, tat der Spielfreude keinen Abbruch – vielleicht, so hoffte manch mitgereister Coach insgeheim, wird’s dadurch sogar ein wenig leichter, noch ein, zwei Spiele zu überleben? Es gelang! Mit jeweils ganz knappen Siegen holten sich Emma, Mia und Ivo die nachfolgenden Partien und erspielten sich so am Ende den Sieg im B-Turnier der Cadets. Tolle Sache und auch an Euch großer Glückwunsch!

Sieg im B-Turnier der Cadets für Mia Hantke, Emma Köhler und Ivo Laudien (von links nach rechts), daneben die zweitplatzierten Berliner

Für unsere Espoirs Talena Thielecke, Arend Köhn und Fabio Trampler begann der erste Turniertag ebenfalls großartig. Das Auftaktspiel gegen Bayern wurde zu elf gewonnen, noch souveräner zu sieben die nachfolgende Partie gegen Berlin und um noch einen draufzusetzen, schlug man in Runde drei Baden-Württemberg. Zwar gelang in der letzten Begegnung kein vierter Sieg – dennoch: Nach der Vorrunde befanden sich die Ost-Espoirs auf Platz zwei des Gesamtfeldes, eine sensationelle Bilanz des ersten Tages, erst recht in dieser Altersklasse! Der zweite Tag bringt am Morgen die Revanche. Und da es wohl ein Naturgesetz ist, dass es erst beim siebten oder achten Mal gelingt, das berühmte Revanche-Gesetz („Revanche geht immer!“) außer Kraft zu setzen, wird der Weg des Espoir-Teams hier beim erneuten Aufeinandertreffen mit Bayern gestoppt. Schade, denn das war bis dahin ein wirklich glamouröser Auftritt!

Das gesamte DM-Jugend-Team des PV Ost: Talena Thielecke, Juri Laudien, Marek Laudien, Ivo Laudien, Rico Bittl, Arend Köhn, Fabio Trampler, Mia Hantke und Emma Köhler

Die tolle Gesamtleistung des PV Ost-Teams komplettierten die Juniors Juri Laudien, Marek Laudien und Rico Bittl, die am Vorrunden-Samstag zwei klare Siege gegen Baden-Württemberg und Hessen einfahren und als sechstbeste Mannschaft ins A-Turnier zogen. Dort war zwar am Sonntag auch nach dem ersten KO-Spiel Schluss, allerdings hatten ja Marek und Juri inzwischen auch schon Pokalkurs in den Spezialwettbewerben aufgenommen…! Alles in allem tolle Leistungen in jedem Team, die neben dem gelungenen Rahmenprogramm aus dem Wochenende ein wunderbares Erlebnis für alle machten. Gelungen war das Rahmenprogramm übrigens auch, weil der Weg am Sonnabend Abend zwar durch halb Berlin, aber dafür zu einem All-you-can-eat-China-Restaurant führte, wo man sich am runden Tisch nach Herzenslust die Bäuche vollschlug.

Mnjam.

Ein großes Danke geht wieder einmal an viele: Voran an Talena und Arend, die gemeinsam mit Kimi Jerke (auch Danke!) die Dresdner Boule-AG fortführen und so dafür sorgen, dass der PV Ost überhaupt Spielerinnen und Spieler in den unteren Altersklassen hat. An die Eltern, die uns für ein Wochenende ihre Kiddies anvertrauen oder am Ende sogar mitfahren – insbesondere Stephan und Claudia Laudien waren eine tolle Stütze auf dem Platz! Nicht zuletzt an die beiden anderen Coaches neben Stephan Laudien – an Mathias „Tiddel“ Häusler, Stephan Weigel und Sabine Friedel, denn so ein Ausflug geht nur, wenn es Erwachsene gibt, die ihr Wochenende dafür aufbringen. Aber ganz ehrlich: Ein Opfer ist so ein Wochenende ganz und gar nicht. Denn es macht unheimlich viel Spaß, mit den Kiddies zusammen unterwegs zu sein, bei den Spielen mitzufiebern, so viele boulebegeisterte Kinder und Jugendliche aus allen Teilen Deutschlands auf einem Platz zu sehen, innerhalb weniger Stunden physische und mentale Entwicklungen zu beobachten, die andernorts Wochen dauern würden und überhaupt: Einfach zwei erlebnisreiche Tage miteinander zu verbringen. Das macht viel Vorfreude aufs nächste Jahr.

4 Replies to “Drei Pokale für PV Ost bei Jugend-DM”

  1. Wie immer war es mir eine Ehre mit euch zusammen zur DM zu fahren. Macht jedes Mal Spaß und ich bin stolz auf unsere Teamleistung. Vielen Dank von meiner Seite auch nochmal an Sabine, Tiddel und die Stephans für das Coaching, die Orga und die Betreuung. War ein echt schönes Wochenende mit euch allen. Nächstes Jahr wird’s mindestens genauso schön.

  2. Hab mir am Samstag die Übertragung vom Team Ost 2 55+ angesehen beim Stand 10:4 war ich noch ganz zuversichtlich. Dann kam die Ansage, dass die Ergebnisse der DM Jugend eingestellt werden und hier waren die ersten Siege für den PV Ost zu lesen.
    Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*