Ligafinale & Stadtmeisterschaft in Chemnitz

Der Chemnitzer Bouleverein lädt zum Ligafinale am Samstag und zur Chemnitzer Stadtmeisterschaft am Sonntag.

Am Samstag, dem 29. September findet in Chemnitz der 4. Ligaspieltag der Regionalliga des Pétanqueverbandes Ost (PV Ost) statt. Am Schloßberg in Chemnitz kämpfen die besten vier Vereinsmannschaften aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt um den Ligapokal 2012 und um das Recht, an der Aufstiegsrunde zur Pétanque-Bundesliga teilzunehmen.

Mit Halle und Dresden sind die Titelverteidiger und der Vizemeister von 2011 unter die letzten vier gekommen. Komplettiert wird das Feld durch die Mannschaft aus Jena und die Spielgemeinschaft Mélange mit Spielern aus Leipzig, Kahla, Halle und Dresden. „Die besten vier Mannschaften unseres Verbandes haben sich in der Zwischenrunde recht klar durchgesetzt“, erklärt Verbandspräsident Hartmut Lohß. „Einen Favoriten für das Finale sehe ich aber nicht, alle vier spielen auf einem ähnlich hohem Niveau.“

Im ersten Halbfinale trifft Titelverteidiger Halle auf Jena. Im zweiten Halbfinale spielt der Vizemeister und Sieger von 2010 Dresden gegen die Spielgemeinschaft Mélange. Die Halbfinals beginnen um 10 Uhr. Das Finale beginnt etwa gegen 14 Uhr (Siegerehrung gegen 17.30).

Am Sonntag lädt dann der 1. Pétanque Club Chemnitz zur 16. Chemnitzer Stadtmeisterschaft, dem ältesten Turnier im Landesverband. Etwa 40 Doubletten (2er Mannschaften) kämpfen wiederum am Schloßberg um den Titel des Chemnitzer Stadtmeisters. Titelverteidiger sind die Jenenser Manja Adlt und Christian Schache. Das Turnier beginnt um 10 Uhr. Das Finale beginnt etwa gegen 18 Uhr.

Bouleinteressierte sind an beiden Tagen natürlich herzlich willkommen. Eine Einschreibung für das Turnier am Sonntag ist bis 09.30 möglich.

Kommentare sind abgeschaltet.