Chemnitz gewinnt den Liga-Pokal!

Auch wenn sie hier bissel unscharf aussehen - gespielt haben die Chemnitzer den ganzen Tag sehr fokussiert.
Auch wenn sie hier bissel unscharf aussehen – gespielt haben die Chemnitzer den ganzen Tag sehr fokussiert.
Chemnitz ist neuer Liga-Meister im PV Ost – Glückwunsch! Das Team um Ex-PV Ost-Präsi Hartmut Lohß krönte die konstante Saisonleistung mit einem 3:2 Sieg im Finale gegen die Nebenbouler Jena. Zuvor musste die SG Mélange bezwungen werden. 0:2 stand es nach den Tripletten, keine bequeme Ausgangsposition. Doch den Chemnitzern gelingt der Sieg in allen drei Doubletten und damit der Finaleinzug. Die Jenenser setzen sich in der ersten Begegnung mit 3:2 gegen das Team von LaBR International durch. Auch den Dresdnern gingen beide Tripletten verloren, die Aufholjagd in den Doubletten misslang allerdings. Im Finale gewannen Chemnitz und Jena jeweils ein Triplette, zwei weitere Chemnitzer Doubletten wurden sodann siegreich nach Hause gebracht. Beim Spiel um Platz drei verliert LaBR International erneut beide Tripletten gegen die SG Mélange, die sich schließlich auch in einem der drei Doubletten durchsetzt. Ein kompletter 3:2-Spieltag auf allen Seiten, der mit diesen Ergebnissen nochmals deutlich macht, dass die Breite in der Spitze zugenommen hat (oder so 😉 ). Wir drücken Chemnitz alle Daumen für die Bundesliga-Aufstiegsrunde Ende Oktober!

Kommentare sind abgeschaltet.