Dresden Meister, Stahlball und Oberlausitz steigen auf


Der letzte Liga-Spieltag am halleschen Saaleufer lief wie erwartet – und dann doch nicht. Zwar setzte sich LaBR blau auf dem Spitzenplatz mit einer ungeschlagenen Saison durch und Halle I und Jena spielten die Plätze zwei und drei quasi im direkten Endspiel miteinander aus. Doch unerwartet waren die Ergebnisse im Abstiegskampf durchaus. Rechnerisch war ab Platz vier keine Mannschaft richtig sicher. Die zweite Hallenser Mannschaft konnte sich als erste mit einer gewonnenen Begegnung auf einen Nichtabstiegsplatz retten. Die Chemnitzer hingegen machten ihren Klassenerhalt erst mit dem Sieg in der zweiten Begegnung gegen LPC blau sicher. Am spannendsten ging es dann bei LaBR grün gegen LPC gelb zu. Mit einem Sieg in der ersten Runde hatten sich die Dresdner eine Chance auf den Nichtabstieg erarbeitet – und nutzten diese dann in der zweiten Begegnung gegen Mitabstiegskonkurrent LPC gelb. Zwei gewonnene Tripletten gaben genug Selbstvertrauen, um die Partie und damit den Klassenerhalt nach Hause zu bringen. Das überraschende Ergebnis: Die blauen wie die gelben Leipziger finden sich in der neuen Saison in der zweiten Liga wieder. Dort vollendet in dieser Saison Stahlball rosa seinen Durchmarsch: Lediglich fünf von fünfunddreißig Spielen gingen verloren. Der Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz wurde knapp entschieden. Während die SG Oberlausitz die erste Begegnung verlor, holten sich Stahlball flieder und SG New Generation jeweils den Sieg, so dass alles offen war. Die junge Generation hätte mit einem Begegnungssieg gegen Stahlball flieder den Aufstieg aus eigener Kraft schaffen können, Stahlball flieder hingegen war beim Sieg auf eine Niederlage des Mitkonkurrenten Oberlausitz angewiesen. Doch die dachten gar nicht ans Verlieren und machten mit einem klaren 5:0 den Aufstieg in die erste Liga perfekt.

Die PV Ost-Liga-Mannschaften am zweiten Spieltag in Borna



Die Liga-Sieger 2019: La Boule Rouge Dresden blau (nicht im Bild: Andreas Endler, Mandy Zettler)

Vizemeister 2019: Bamboule Halle I
Bronze für die Nebenbouler Jena
Stahlball rosa mit goldenen Medaillen und dem Ticket für die erste Liga
Saison versilbert und aufgestiegen: Die Spielgemeinschaft Oberlausitz
Bronze für die fliederfarbene Stahlball-Abteilung

Kommentare sind abgeschaltet.