Erkenntnisreiches Frauentraining

Fethi, Patricia, Dessi, Jule, Christina, Sabine, Andreas, Antje und vorn Petra, Regina, Anka, Christin und Sandra
In schöner Runde fand am vergangenen Sonntag wieder einmal ein PV Ost-Frauentraining statt. Wir waren zu Gast auf dem Monopol-Gelände in Leipzig, wo Petra und Christoph sowie einige Mitbringerinnen wunderbar für Kaffee, Kuchen und Sonne sorgten. Andreas Endler und Fethi Aouissi konnten dank der günstigen Zahl von 12 Teilnehmerinnen viele individuelle Hinweise und Tipps geben. Aufmerksamkeit wurde diesmal besonders auf die Auswirkungen von Fußstellung, Hand- und Körperhaltung gelegt. Ein weiteres Frauentraining wurde für den Herbst in Aussicht gestellt. Auch für Vereinstrainings steht der PV Ost-Trainer Andreas auf Anfrage gern zur Verfügung.

Länderpokal 2017: Kleiner Schritt nach vorn

Einen kleinen Schritt nach vorn macht das 2017er Länderpokal-Team des PV Ost. Mit 13 gewonnenen Spielen (12 “echte Siege”, ein Freilos und ein paar weitere knappe Niederlagen) und zwei gewonnenen Begegnungen reihen wir uns wieder auf dem neunten Platz ein, ein Stückchen besser als im Jahr 2016.

Gut aufgestellt und aufgelegt holt sich das Senioren-I-Team mit Stefan Lauche / Hannes Blechinger / Benjamin Müller / Jens Riedel vier Siege, zwei weitere lagen schon fast auf der Hand. Die Senioren-II mit Ludwig Möke / Michael Kitsche / Paul Förster / Andreas Endler ist mit drei Siegen dabei und hat richtig gute Partien geliefert. Auch die Damen mit Christina Rose / Antje Müller / Sabine Friedel / Anja Herrmann holen ihre drei Siege, mit konstanteren Legekugeln wäre hier noch mehr drin gewesen. Ein prima Espoir-Team mit Patricia Stehr / Johann Maywald / Arend Köhn / Fabio Trampler schafft es, den altersmäßig “echten” Espoirs der anderen Landesverbände ordentlich Paroli zu bieten und holt sich sogar zwei Siege! Und unsere Jugend mit Talena Thielecke / Philipp Glöß / Atalie Iotchev / Theo Debitz macht in jedem Spiel Punkte, bringt den Gegner fast immer zum Wechseln, oft auch zum Zittern und macht seine Sache klasse.

v.l.n.r.: Philip Hellriegel, Stephan Weigel, Stefan Lauche, Christina Rose, Anja Herrmann, Vincent Drews, Atalie Iotchev, Hannes Blechinger, Paul Förster, Talena Thielecke, Fabio Trampler, Andreas Endler, Philipp Glöß, Theo Debitz, Johann Maywald, Heiko Kastner, Benny Müller, Arend Köhn, Micha Kitsche, Patricia Stehr, Sabine Friedel, Tiddel Häusler, Antje Müller, Ludwig Möke, Jens Riedel

Der Sieg gegen NRW krönt den zweiten Tag und endlich gelingt auch mal der Derbysieg gegen Berlin. Dank guter Orga und eines tollen Quartiers sowie großartiger Betreuung durch Vince, Tiddel, Philip und natürlich unseren Präsi Heiko ein tolles Wochenende! Weiterlesen Länderpokal 2017: Kleiner Schritt nach vorn

Ausgegraben: Pétanque in Chemnitz vor 20 Jahren!

Hier nun endlich der Videobeweis: Schon vor 20 Jahren wurde in Chemnitz Pétanque gespielt, wie ein Beitrag des damaligen “Chemnitz Fernsehens” bestätigt. Und nicht nur das: Laut (zu flüchtig angestellten?) Recherchen der Sendeanstalt nahm der aufstrebende Verein damals sogar schon an der “Weltmeisterschaft in Essen” teil! Verbürgte Tatsache ist hingegen, dass die historischen Aufnahmen von einem Spieltag der Regionalliga Westsachsen/Mittelfranken des Jahres 1997 stammen.

Ladies aufgepasst!

Ein ganz spezieller Turnierort: Das Boulodrom vor dem Gefängnis Nysa (PL)
Ein ganz spezieller Turnierort: Das Boulodrom vor dem Gefängnis Nysa (PL)

Dank reger Nachfrage gibt es wieder ein Frauentraining – diesmal rechtzeitig vor Saisonbeginn am Sonntag, dem 12. März 2017. Der Ort steht noch nicht ganz fest, es wird wahrscheinlich Borna oder Dresden. Auf jeden Fall gibt’s hier schon mal eine Einschreibung… Außerdem interessant: Bereits im letzten Jahr hat der polnische Pétanqueverband ein Frauenturnier veranstaltet – in Nysa (330 km von Dresden entfernt). Vier Mädels aus Dresden nahmen teil und erfreuten sich an der besonderen Location: Man spielt vor den Mauern des örtlichen Gefängnisses, gut gesichert durch Wachen auf den Türmen 😀 Mitgespielt haben Damen aus Polen, Tschechien, der Slowakei, aus Slowenien und Espoir-Nationaldamen aus Frankreich. In diesem Jahr findet das Turnier am 29./30. April 2017 statt. Am Sonnabend gibt’s ein Doublette, am Sonntag wird Supermelée gespielt. Marta Wojtkowska besorgt für uns Schlafgelegenheiten in einer Jugendherberge. Wer Lust hat mitzukommen, gibt der Sportwartin (sport@petanque-ost.de) Bescheid.

Ligasaison 2017

logo-neuZur Erinnerung: Für die Liga-Saison melden die Vereine die Anzahl ihrer Mannschaften an Sportwartin Sabine (sport@petanque-ost.de) bis zum 28. Februar 2017. Meldet ruhig auch, wenn es noch spielwillige Einzelspieler gibt. Denn dann sind noch drei Wochen Zeit, um weitere Spielgemeinschaften zu bilden. Am 21. März steht dann fest, wie viele Mannschaften an der Ligasaison 2017 teilnehmen. Dann können auch die Spielpläne gestrickt und veröffentlicht werden. (Und wir wissen endgültig, ob wir weiter in Gruppen spielen, oder ob wir 14 Mannschaften und damit zwei Ligen erreichen). Die Liga-Spieltage wurden beim Verbandstag auf Sonntag, den 23. April 2017 (Leipzig), Sonntag, den 28. Mai 2017 (Chemnitz) und Sonntag, den 3. September 2017 (Borna) gelegt. Ersatzspieltage gibt’s auch noch… In einer Liga-Mannschaft spielen mindestens 6 und maximal 12 Spieler. Die Namen der Spieler selbst müssen erst am ersten Spieltag feststehen. Im Laufe der Saison können in einer Mannschaft auch weitere Spieler eingesetzt werden, sofern sie im gleichen Jahr nicht in einer anderen Mannschaft gespielt haben (und bei Vereinsmannschaften demselben Verein angehören). PS: Eine Jugendmannschaft wird es wieder geben – falls irgendwo noch ein Kind rumschwirrt, das wir nicht auf dem Radar haben und das in keiner anderen Mannschaft spielt, dann gebt Bescheid 😉